Seit 1 Jahr: Bierlehrpfad am Samerberg – Am 23. April ist Tag des Bieres

Passend zum Motto des 23. April – des „Tags des Bieres“ – wurde vor einem Jahr der Samerberger Bierlehrpfad  eröffnet und eingeweiht. Der Lehrpfad mit dem etwas außergewöhnlichen Thema entstand auf Initiative des Berggasthofs Duftbräu, wo der Weg beginnt und endet, in Zusammenarbeit mit der Flötzinger-Brauerei in Rosenheim. Die Brauer-Familie Steegmüller war zusammen mit einigen Mitarbeitern erschienen, die maßgeblich am Gelingen des Projekts beteiligt waren. Darüber hinaus konnten die Wirtsleute Irmi und Markus Wallner unter anderem Vertreter aus Politik und Tourismus, Freunde, Nachbarn und Verwandete in der Bräustube des Duftbräu begrüßen.

Zum Auftakt der Veranstaltung informierte der renommierte Mediziner Professor Dr. Ernst Rainer Weissenbacher über erstaunliche Zusammenhänge zwischen Bier und Gesundheit, die auch auf einer Bierlehrpfad-Tafel erläutert werden. Prof. Dr. Weissenbacher schaffte es auf äußerst amüsante Weise, medinzische Erkenntnisse aus mehereren großangelegten Studien zu vermitteln. Sein Fazit: In Maßen (nicht Massen!) genossen, kann Bier einer Vielzahl von verbreiteten Beschwerden entgegenwirken. Ein pauschales „Verteufeln“ des Gerstensafts, wie es bisweilen in den Medien zu beobachten ist, sei unsachlich und aus medizinischer Sicht nicht haltbar.

Nach einer kurzen Ansprache von Franz Bergmüller, dem 1. Vorsitzenden des BHG Oberbayern, richtete Andreas Steegmüller-Phyr von der Flötzinger-Brauerei einige Dankesworte an die engagierten Wirtsleute Wallner und lobte sie für den durchwegs authentischen, herzlichen Geist, mit dem sie ihr Haus führen.

Bevor die Gruppe zu einer Begehung aufbrach, segnete der Samerberger Diakon Günther Schmitzberger den Bierlehrpfad im Rahmen einer kleinen Andacht auf dem Wirtshaus-Vorplatz nahe der hauseigenen Kapelle. Petrus ließ sich davon offenbar gnädig stimmen. Denn auch, wenn von den frühlingshaft milden Temperaturen der vergangenen Tage nicht viel zu spüren war, konnte die gesamte gut einstündige Runde ohne einen der angesagten Regenschauer absolviert werden. Auch an den einzelnen Tafeln des Bierlehrpfads bewies Markus Wallner Redegewandtheit, Humor und Begeisterung für seinen Beruf als Gastronom und Gastgeber sowie für hochwertige, reine Lebensmittel wie beispielsweise nach dem Reinheitsgebot gebrautes Bier. Die Teilnehmer konnten sich am Umkehrpunkt der leichten Wanderung mit einem Wildbach-gekühlten Hellen erfrischen, das die meisten Teilnehmer unter dem Eindruck der vorangegangenen Erläuterungen sicherlich bewusster genossen als sonst.

Zurück im Duftbräu klang die Veranstaltung bei einem hervorragenden 3-Gänge-Biermenü, der einen oder anderen Halben und einem angeregten Erfahrungs- und Meinungsaustausch zwischen den Gästen aus.

Fotos: Bierlehrpfad-Impressioenen vom Duftbräu am Samerberg

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg