„Schmankerl & Selbstmachte Sachan“ bei Söllhubner Stadlfest

„Prost“ sagen die vier Buben und stoßen mit ihrem Kracherl an. Dass es nicht nur den vier Buben beim Söllhubener Stadlfest gefällt zeigt der Zulauf in den vergangen Jahren. Heuer ist das Fest am Samstag, 18. Juni.Dieses Jahr findet das Stadlfest am Samstag, den 18. Juni in Kohlstatt, zwischen Söllhuben und Frasdorf, statt. Neu ist ein Markt mit selbstgemachten Sachen. Ein Korbbinder zeigt seine Künste, handgemachte Schmuckstücke und auch gedrechselte Waren wie Schüsseln werden dem Besucher angeboten. So finden die Besucher neben Genähtem, Gestricktem, Gemaltem, Getöpfertem und Gebasteltem auch z.B. edle Tröpfchen von einer Schnapsbrennerei oder Spezialitäten vom Wild. Eine Gaumenfreude sind auch die Spezialtäten vom Grill, das Gyros und die selbstgebackenen Kuchen. Nicht nur die Kinder können sich das Natureis Rinser schmecken lassen, auch für die Erwachsenen ist die kühle Creme ein Genuss. Damit es so richtig gemütlich wird spielt ab 19 Uhr die „ZaxnDi – Musi“. Der Markt findet allerdings nur bei schöner Witterung statt und beginnt um 17 Uhr. Die Söllhubener Trachtler freuen sich auf alle Besucher.

Bild und Bericht: Susanne Stocker

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg