Schleching gewinnt bei Chiemgauer Trachtenfest – Ergebnisse

4180 Personen wirkten im Festzug des 80. Gaufestes des Chiemgau-Alpenverbandes mit. Dieses Ergebnis seiner offiziellen Zählung hat der Chiemgau-Alpenverband bekannt gegeben. Den Meistpreis für die mit 219 Personen größte Gruppe ging an D’Gamsgebirgler Schleching. Das waren vier mehr, als beim Zweitplatzierten, dem GTEV D’Hochplattner Grassau mit 215 Teilnehmern. Der Trachtenverein Prien stellte 210 Teilnehmer und landete so auf dem dritten Platz. Weil D’Gederer aus Rottau für den vierten Platz 200 Teilnehmer mobilisiert hatten, ist die Gemeinde Grassau ein stiller Gewinner der Auswertung. Sie brachte mit ihren beiden Trachtenvereinen Grassau und Rottau 410 Teilnehmer mit. Der Trachtenverein D’Achentaler freut sich sehr über die überaus starke Beteiligung an einem wunderbaren Festzug. Der Unterwössner Verein präsentierte sich mit dem größten Vereinsaufgebot von 269 Personen. Er bleibt aber als Gastgeber des Gaufestes aus der Meistpreis-Wertung. Die Unterwössner hat zudem die sehr gute Beteiligung außerhalb der Gauvereine gefreut. Da waren die Ehrengäste und Ortsvereine. Dazu zählten verschiedene befreundete Trachtenvereine, die nicht dem Gau angehören. Unter ihnen stellte der GTEV Siegsdorf mit 144 Teilnehmern die größte Gruppe.

Foto 1- Ludwig Flug – Der Trachtenverein D’Gamsgebirgler, Schleching, nahm mit einer starken Abordnung von 219 Personen am Festumzug zum 80. Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes teil. Vorstand Andreas Hell, vorne rechts an der Zugspitze, freute sich mit seinen Schlechingern über den Meistpreis. Viel Beachtung fand ihr Motivwagen mit Hirsch und Schlechinger Gams.

Foto 2 – Hötzelsperger – Schlechinger Festwagen

Ergebnisse:

Ohne Wertung: GTEV Unterwössen 269 Personen/349 Punkte (gewertet werden Personen, Musik, Festwägen)

Wertung: 1. Schleching 219/299

2. Grassau 215/299

3. Prien 215/295

4. Rottau 200/280

5. Marquartstein 198/278

6. Hohenaschau 183/263

7. Übersee 172/252

8. Reit im Winkl 168/248

9. Atzing 161/241

10. Staudach 159/239

11. Oberwössen 140/220

12. Bernau 144/214

13. Frasdorf 173/213

14. Niederaschau 144/194

15. Hittenkirchen 119/189

16. Feldwies 117/167

17. Wildenwart 137/157  punktgleich Höhenmoos 107/157

19. Amerang 101/141

20. Greimharting 98/98

21 Chiemgau-München 55/80

22. Sachrang 69/69

Außer Gau waren noch dabei Ehrengäste, Ortsvereine, TrV Geisenhausen, Siegsdorf, Oberschleißheim, Waging, Traunstein, Ruhpolding, Kössen und die örtlichen Gebirgsschützen. Insgesamt 4.180 Personen.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg