Schifffahrts-Erlebnis am Sonntag, 6. März in Rosenheim – Wikinger-Ausstellungs-Vorbereitungen

Das „Wickie“-Schiff geht auf große Fahrt durch Rosenheim! Am Sonntag, dem 6. März wird das Originalschiff aus dem Film „Wickie auf großer Fahrt“ vom „Trockendock“ in der Stadtgärtnerei zum Lokschuppen-Vorplatz in der Rathausstraße transportiert. Schaulustige dürfen sich auf eine Schifffahrt auf Rädern mit Polizeieskorte freuen, Autofahrer müssen sich auf kurzzeitige Straßensperrungen einstellen. Der Transport startet mit dem Tieflader der Firma Adria Yachttrans um 9 Uhr in der Stadtgärtnerei in Westerndorf. Von dort geht es über die Bundesstraße 15 und die Prinzregentenstraße in die Rathausstraße. Etwa gegen 10 Uhr wird dann ein 220-Tonnen-Autokran der Firma Lipp das 17 Meter lange, über 5 Meter breite und etwa 14 Tonnen schwere Schiff in einer spektakulären Aktion über die Bäume von der Straße in das Wasserbecken vor dem Ausstellungszentrum heben.
Das „Wickie“- Schiff ist eines der Highlights zur Ausstellung „WIKINGER!“ im Lokschuppen Rosenheim. Besucher können das Schiff mit Hilfe einer Treppe entern. Seit Herbst vergangenen Jahres hatten es Fachleute in der provisorischen Werft in der Stadtgärtnerei mit einem neuen Deck und neuer Farbe versehen, Ruderbänke eingebaut, Dekorationsschilde und die großen Drachenköpfe angebracht. Sie machen das Schiff noch eindrucksvoller – in voller Montur ist es dann stolze sieben Meter hoch.

Fotos: Das Wickie-Schiff im „Trockendock“

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg