Schafs-Heimgang am ersten Advent von Frasdorf nach Prien

Kaum zu sehen wegen des Nebels, aber dennoch eine besondere und zum Ersten Advent passende Sehenswürdigkeit war der heurige Heimgang des Priener Schäfers Martin Kollmannsberger mit seinen Tieren von der Sommerweide in Frasdorf nach Prien. Rund 100 Mutterschafe und etwa 50 junge Lämmer machten sich auf den Weg von Frasdorf über St. Florian vorbei an der Pfarrkirche „Christkönig“ in Wildenwart nach Prien.

Dort werden sich die Schafe aufgrund einer noch vorhandenen Weide in Urschalling einige Tage aufhalten ehe sie dann endgültig ihre Winterstallungen erreichen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Heimgang der Schafherde von Martin Kollmannsberger nahe der Kirche von Wildenwart.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg