Salzwoche im Prienavera Erlebnisbad ab 28. März

Bei der „Salzwoche“ von Montag, 28. März bis Sonntag, 3. April hat das Prienavera Erlebnisbad einige Besonderheiten für den Saunagast parat. Die Wirkung des „weißen Goldes“ erfahren die Besucher im König Ludwig Salzraum.

Hochwertige Saunaprodukte von Dr. Biener verwöhnen Körper, Haut und Seele im Dampfbad des Prienavera Erlebnisbades. Unter Anleitung des Prienavera-Teams kann der Saunagast die Salz- und Ölmischung auf seinen Körper auftragen und sorgt so für eine ideale Entgiftung. Diese Anwendung wirkt wie mehrere Tage Fasten und ist bei Hautproblemen, Stress und Regeneration sehr zu empfehlen. Bei den Aufgüssen in der Blockhaussauna erlebt man eine täglich wechselnde Duftreise. Der ganztägige Verwöhnbesuch kostet den regulären Saunaeintritt.

„Wellness von Kopf bis Fuß“ – eine optimale Entspannung erlebt der Besucher bei der 25-minütigen Shiroabhyanga, einer Kopf-Nacken-Schulter Massage im Sitzen mit einem heißen Salz-Fußbad. Informationen und Anmeldung zu einem persönlichen Wellnesstermin erhält man an der Rezeption.

Neuheit in der Prienavera Sauna: Soleerlebnis – ein Tag wie am Meer

Ein vitalisierender Aufenthalt erwartet die Saunagäste im König-Ludwig-Salzraum. Für ruhige und entspannende Atmosphäre sorgen leuchtende Salzsteine während man bei jedem Atemzug die reinigende Wirkung des Salznebels spürt. Seit Jahrtausenden ist bekannt, dass natürliches Salz unsere Gesundheit fördert. Wichtige Spurenelemente und Mineralstoffe werden über die Lunge und durch die Haut aufgenommen. Die salzhaltige Luft wirkt vorbeugend bei zahlreichen Erkrankungen und kann einen Heilungsprozess für Haut, Kreislauf und Atemwege unterstützen. Dieser besondere Saunagang ist entspannend wie ein Tag am Meer. Regelmäßige Besuche aktivieren die Selbstheilungskräfte und bringen Körper, Geist und Seele in Einklang.

Informationen erhält man im Prienavera Erlebnisbad unter Telefon +49 8051 60957-0 oder www.prienavera.de. Der aktuelle Veranstaltungskalender liegt im Prienavera Erlebnisbad, sowie im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 aus.

Andrea Aschauer

Nachrichten