Rückblick: „Das ITB Grand Finale“ – Botswana nimmt Abschied

Alljährlich findet auf der ITB Berlin das „Grand Finale“ statt, eine Abschieds-Show, wo Künstler, Musiker und Menschen aus aller Welt, mit ihren Kostümen, mit Musik und Gesang, traditionellen und modernen Tänzen die Vielfalt der Völker und Kulturen repräsentierten.

Es ist eine Show in Anlehnung an die Delphischen Spiele, der Zwillingsschwester der Olympischen Spiele, eine einzigartige Idee, die Regionen, Länder und Kontinente über Generationen hinweg verbindet. Besucher feierten gemeinsam mit Ausstellern und Gästen im Palais am Funkturm den stimmungsvollen Abschluss der weltweit führenden Reisemesse.
In diesem Jahr trafen afrikanische Töne, karibische Merengue -Melodien, andalusische Rhythmen, deutsch-griechischer Chorgesang, sowie traditionelle Musik des FolkBaltica-Ensembles aus dem deutsch-dänischen Grenzgebiet, unter dem Berliner Funkturm aufeinander
Durch das Programm führte die preisgekrönte Event- und Fernsehmoderatorin Mary Amiri. Botswana, das diesjährige Partnerland der ITB Berlin 2017, verabschiedete sich mit einer faszinierenden Tanz-Show. Ein letztes Mal zog das Tanzensemble #ilovebotswana unter der Leitung von Andrew Kola, vom Mophato Dance Theatre, Aussteller und Gäste musikalisch und tänzerisch in seinen Bann.

Man sieht sich wieder zur ITB 2018! – See you @ ITB 2018!

Bericht und Bilder: Helmut Amberger
Freier Berichterstatter der Samerberger Nachrichten

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg