Rosenheimer Bäcker bieten zum heurigen Bauernherbst ein Kümmel-Weckerl an

Es ist schon eine gute Tradition, dass sich die Bäckerinnung vom Landkreis Rosenheim an den Aktivitäten und Produkt-Angeboten zum Rosenheimer Bauernherbst beteiligt. Der Bauernherbst, der in der Zeit vom Rosenheimer Herbstfest-Ende bis um Leonhardi dauert, bietet neben Veranstaltungen und Märkten auch ideenreiche Produkte. In den letzten Jahren waren unter anderem Walnuß- oder Sonnenblumenbrote der schmackhafte Beitrag der Bäcker. Heuer präsentierten die Bäcker-Innungs-Obermeister Wolfgang Sattlberger und Michael Deinhart ein Kümmel-Weckerl. Das Roggenmischbrot aus Natursauerteig mit hohem Roggenanteil  hat zusätzlich zum äußeren Kümmelauftrag im Innern noch gemahlenen Kümmel mit Koreander. Die Grundrezeptur stellt die Bäcker-Innung all ihren 49 Mitgliedsbetrieben zur individuellen Umsetzung zur Verfügung. Die ersten Kümmelweckerl wurden bei einer Brotzeit nahe dem Samerberger Naturbad mit herrlichem Filzen- und Hochries-Blick dem Vorsitzenden der Regionalvermarktung Rosenheim (RegRo), Sebastian Friesinger vorgestellt. Dieser lobte das Engagement der Bäcker und die Schmackhaftigkeit von deren Kümmel-Weckerl. Diese gibt es dann zur Bauernherbstzeit in den einzelnen Bäckereien. Die offizielle Eröffnung des Rosenheimer Bauernherbstes 2015 findet –so Bauernherbst-Organisator Sebastian Friesinger- heuer am 16. September auf dem Seppenbauernhof in Bernau-Farbing statt.

Nähere Informationen: www.bauernherbst.de

Andrea Aschauer

Nachrichten