Rodel-Weltcup-Erlebnis am Königssee

Die Deutsche Post Eisarena Königssee steht im Winter im Fokus der Rennrodel-Elite. Die Rennen in der Eisarena Königssee versprechen größte Spannung für alle Fans und Gäste. Erstmals neu: beheiztes Besucherzelt in der Zielkurve.
Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland mit OK-Chef Alexander Resch plant ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm und mitreißende Siegerehrungen, bei denen er sich natürlich über deutsche Athleten auf dem Siegerpodest freuen würde.
Donnerstag, 5. Januar 2017
11:40 und 13:00 Uhr: Doppelsitzer (1. + 2. Lauf)
14:20 und 15:40 Uhr: Einsitzer Damen (1. + 2. Lauf)
15:15 Uhr: Thomas Huber im Zielbereich
11:30 bis 16:30 Uhr: Kinderbus
Freitag, 6. Januar 2017
11:30 und 13:05 Uhr: Einsitzer Herren (1 + 2. Lauf)
12:45 und 12:55 Uhr: Tanzauftritte
15:10 Uhr: Teamstaffel
11:15 bis 16:15 Uhr: Kinderbus
Mit Bus und Bahn kostenlos zum Weltcup
Das Weltcup-Ticket kann bereits in den Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Berchtesgadener Land genutzt werden. Reisen Sie bequem und umweltbewusst zur Kunsteisbahn am Königssee und ersparen Sie sich eine lange Parkplatzsuche.
Spannung, Erlebnis und eiskalte Action
Für Fans und Gäste wird entlang der Kunsteisbahn Königssee so einiges geboten: Die spannenden Weltcup-Duelle werden auf großen Video-Leinwänden und Tribünen verfolgt. Livemusik, Interviews und Moderationen sorgen für Stimmung und stets brandaktuelle Infos. Von der Tribüne aus, direkt im Zielbereich, ist man den Sportlern zum Greifen nahe. In den Rennpausen bietet Fahrzeugausrüster und Technologiepartner BMW Erlebnisfahrten für alle Zuschauer an und das Berchtesgadener Tanzstudio Renoth sorgt für beste Unterhaltung. Für die kleinen Weltcup-Besucher wird im Weltcup-Bus der RVO an der Rennstrecke ein spezielles Kinderprogramm angeboten.
Wer selbst einmal auf den Spuren der Stars rodeln möchte, für den ist vielleicht das Rennbob Taxi genau richtig. Mit 120 Stundenkilometern rauschen Sie durch den über 1200 Meter langen Eiskanal. Bestimmt ist auch ein passender Termin für Sie dabei!
Die Eisarena Königssee ist die erste Kunsteisbahn der Welt
Die Kunsteisbahn am Königssee wurde bereits im Jahr 1968 erbaut. Damals war sie die erste Kunsteisbahn der Welt. Lange Zeit galt sie als schwierigste Bahn überhaupt, weshalb sie mehrmals umgebaut wurde. Heute führt die Bobbahn aktuell bei maximal 10,5 Prozent Gefälle über 1,3 km Strecke durch 16 abwechslungsreiche Kurven mit klingenden Namen wie Teufelsmühle, Turbodrom oder Echowand. Seit 2014 präsentiert sich die Kunsteisbahn dank neuem Sponsor unter dem Namen Deutsche Post Eisarena Königssee.
Tanzauftritte und Kinderbus zur 48. FIL Europameisterschaft der Rennrodler
Neben spannenden Rennen und internationalen Top-Athleten wird für alle Fans und Gäste ein tolles Rahmenprogramm geboten. Am 05. und 06. Januar lädt wieder der RVO-Kinderbus die kleinsten Weltcup-Besucher zum Aufwärmen und Spielen ein. Am Donnerstag werden ab 11.30 Uhr und am Freitag ab 11.15 Uhr Bastel- und Malvorlagen, kleine Leckereien und Schminkideen angeboten. Für die Verpflegung sorgt diese Saison der Alpenzwerg der Berchtesgadener Land Milchwerke – sei es nun Schokomilch, Knusper- oder Biojoghurt, hier ist sicher für jedes Kind etwas Leckeres dabei.
Am Freitag, 06. Januar, ist das Tanzstudio Renoth unter der Leitung von Johanna Bräunlinger an der Eisbahn mit zwei Auftritten vertreten. Als erste Gruppe werden die Teenies zu „Burlesque“ tanzen. Mit sexy Kostümen und einer tollen Choreografie sind die jungen Mädels ein echter Hingucker. Anschließend ist die zweite Gruppe an der Reihe. Zu „Me too“ von Meghan Trainor unterhalten die Tänzerinnen die Zuschauer auf den Tribünen und füllen die Pause zwischen den Rennen sicher perfekt aus.
Tanzauftritte
Freitag, 06. Januar 2017: 1. Auftritt um ca. 12.45 Uhr
Freitag, 06. Januar 2017: 2. Auftritt um ca. 12.55 Uhr

Kinderbus
Donnerstag, 05. Januar 2017: von 11.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Freitag, 06. Januar 2017: von 11.15 Uhr bis 16.15 Uhr
Thomas Huber: Donnerstag, 05. Januar um ca. 15.15 Uhr im Zielbereich

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg