REGENWALD-Ausstellung im Rosenheimer Lokschuppen den Medien vorgestellt

Eine spannende Ausstellung verspricht die Präsentation „REGENWALD“ vom Freitag, 20. März bis zum 29. November in Roenheim zu werden. Diesen Eindruck konnten zahlreiche Medienvertreter gewinnen, die zur Pressekonferenz in das Kultur- und Kongresszentrum kamen und die anschließend einen Einblick in die Ausstellung im Lokschuppen haben durften.

Seit 27 Jahren gibt es Ausstellungen im Rosenheimer Lokschuppen, bislang waren bei 24 Landes- und Sonderausstellungen insgesamt 3,6 Millionen Besucher verzeichnet worden. Darauf wies Peter Lutz als Geschäftsführer der Veranstaltungs- und Kongress GmbH Rosenheim hin. Für die REGENWALD-Ausstellung werden weitere 200.000 Besucher erhofft. Dr. Peter Miesbeck als Leiter des Ausstellungszentrums Lokschuppen informierte nicht nur darüber, dass unter den über 200 Exponaten auch einige weltweit einzigartige Exponate darunter sind. „Noch nie waren wir so familienfreundlich und interaktiv wie mit dieser Ausstellung“ – so Dr. Miesbeck weiter mit Blick auf Familien und junge Gäste. Zu den Inhalten und zum Zustandekommen der Ausstellung informierten Prof. Dr. Gerhard Haszprunar als Generaldirektor der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB), Dr. Stefan Eisenhofer vom Museum Fünf Kontinente in München und Prof. Dr. Christian Feest als koordinierender Kurator der Ausstellung mit insgesamt 15 Kuratoren. Insgesamt wurden in die Ausstellung, deren Vorbereitung vor rund drei Jahren begann, 2,5 Millionen Euro investiert. Ziel der Ausstellung ist es, den hochsensiblen Natur- und Kulturraum der Regenwälder, die faszinierende Vielfalt des dortigen Lebens sowie die unbedingte Schutzbedürftigkeit des Regenwaldes herauszustellen. „Wir dürfen die Regenwälder nicht gnadenlos ausbeuten, sondern wir müssen uns mit Natur und Mensch arrangieren, ansonsten haben wir eine Natur-Schlamperei, die sich höchst gefährlich für unser zukünftiges Dasein auswirken wird“ – so die Fachleute, die darauf hoffen, dass ihr Motto „Wir pflanzen ein Stück Regenwald im Kopf“ bei den Besuchern ankommt.
Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Pressekonferenz REGENWALD

Nähere Informationen: www.lokschuppen.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg