Provisorische Straßen-Sanierung zwischen Prutdorf und Bachham – 18.-22.4.

Eine Vollsperrung vom 18.04. bis 22.04. auf der Staatsstraße zwischen Prutdorf und Bachham ist erforderlich, um die dort herrschenden Mängel abzustellen.

Der anhaltende Winter mit den sehr starken Frostperioden und den anschließenden Frost-Tauwechsel Zeiten hat die Staatsstraßen teilweise sehr in Mitleidenschaft gezogen. Besonders im Zuge der St 2093 zwischen Prutdorf und Bachham ist die Straße in einem sehr schlechten Zustand. In den letzten Monaten sanierten Mitarbeiter der Straßenbauverwaltung regelmäßig die größten Schlaglöcher. Zusätzlich zu diesen provisorischen Instandhaltungsmaßnahmen mit Kaltasphalt sind jedoch verkehrsrechtliche Maßnahmen notwendig um die Verkehrssicherheit auf diesem Streckenabschnitt aufrechterhalten zu können. Ein Ausbau dieses Streckenabschnittes ist zwingend notwendig. Die Planungen und die Grunderwerbsverhandlungen für eine solche Ausbaumaßnahme sind bereits angelaufen.
Bis jedoch alle Voraussetzungen für den tatsächlichen Ausbau vorliegen wird es noch einige Zeit dauern. Um die Verkehrssicherheit bis zum Ausbauzeitpunkt dauerhaft aufrecht zu erhalten und
die bestehenden verkehrsrechtlichen Einschränkungen zu reduzieren, beabsichtigt das Staatliche Bauamt Rosenheim diesen Streckenabschnitt provisorisch in den Osterferien zu sanieren. Die Sanierung wird über die gesamte Fahrbahnbreite durchgeführt. Nach Abschluss der Maßnahme kann die bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30km/h wieder aufgehoben werden. Für die Abwicklung der geplanten Arbeiten muss die Straße vom 18.04 – 22.04.2017 voll gesperrt werden. Die Umleitungsstrecke wird beschildert. Vorbereitende Arbeiten und Restarbeiten laufen unter Fahrbahneinengungen.
Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis.
gez.
Geitz, BOR

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg