Polstermöbel-Hochburg Weidhausen beschenkt Hochtalgemeinde Samerberg

Seit fünf Jahren ist Bürgermeister Markus Mönch aus der oberfränkischen Gemeinde Weidhausen bei Coburg treuer Besucher am Samerberg und beim Entenwirt-Biergarten auf der Grünen Woche in Berlin. Nun überraschte Mönch seine Freunde am Samerberg mit einem ganz besonderen Geschenk. Zur weiteren Festigung der Freundschaft zwischen Oberfranken und Oberbayern brachte der Bürgermeister bei seinem jüngsten Besuch nicht nur acht Gemeinderäte, sondern auch noch ein typisches Präsent mit. Weidhausen gilt als Hochburg der Polstermöbel-Industrie, in vier großen Weidhausener Polstereien sind über 500 Leute beschäftigt. Ein Polsterer-Fachmann ist Gemeinderat Bernd Faber, der zugleich Fachlehrer an der Berufsschule für Polsterer in Coburg ist. Faber ließ ein kleines Kanapee anfertigen, das Bürgermeister Mönch an die Samerberger Bürgermeister Georg Huber und Christoph Heibler für das Schaufenster in der Gäste-Information überreichte. Zum Aufenthalts-Programm der Weidhausener Gemeinderats-Delegation, die im Gasthof „Zur Post“ übernachteten, gehörte neben Besuchen von Veranstaltungen und Gastwirtschaften auch eine Wanderung sowie eine Fahrt mit der Hochriesbahn. „Wir kommen bestimmt wieder!“ – so Bürgermeister Mönch nach den Samerberg-Tagen mit vielerlei Eindrücken.

Fotos: Hötzelsperger – DSC 03337: v.l.n.r. : 3. Bürgermeister Michael Hofmann, GR Andre Karl, GR Wigand Diesel, GR Thomas Vollrath, 2. Bgm. Christoph Heibler (Samerberg), Bürgermeister Markus Mönch und 1. Bgm. Georg Huber (Samerberg).

DSC 03340: GR Wigand Diesel, 2. Bgm. Christoph Heibler (Samerberg), Bürgermeister Markus Mönch und 1. Bgm. Georg Huber (Samerberg

DSC 03341: GR Bernd Faber, der Sofa-Macher mit den Bürgermeistern Christoph Heibler und Georg Huber

Weitere Informationen: www.samerberg.de und www.weidhausen.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg