Pfarrer-Treffen beim Wildenwarter Feuerwehrfest

Das Feuerwehrfest von Wildenwart mit Gottesdienst zum 140jährigen Jubiläum der örtlichen Feuerwehr war auch ein guter Grund für ein Pfarrer-Zusammentreffen. Nach dem Gottesdienst, den Pfarrer Klaus Hofstetter vom Pfarrverband Prien hielt, traf sich dieser im Festzelt noch zum gemütlichen Beisammensein mit Diakon H. Philipp Werner aus Aschau i. Chiemgau und mit Pfarrer Wolfgang Rick aus Hennef (Rhein-Sieg-Kreis). Diakon Werner leistet derzeit nicht nur seinen priesterlichen Dienst im Pfarrverband Priental, er ist auch noch aktiver Feuerwehrmann bei der Feuerwehr Aschau i. Chiemgau. Zugleich bereitet sich der junge Geistliche auf seine Priesterweihe in Freising sowie auf seine Primiz am 2./3. Juli in St. Leonhard in Passeier in Südtirol vor. Nach-Primiz-Feierlichkeiten wird es am Freitag, 8. Juli in München, am 17. Juli in Ulm-Lehr sowie in Aschau i. Chiemgau am Sonntag, 24. Juli geben. Pfarrer Wolfgang Rieck aus dem Rheinland ist zu Hause als Feuerwehr-Seelsorger tätig und war besonders vom schönen Fest der Feuerwehrleute in Wildenwart angetan. „Gottesdienstwürde und die Festzugstimmung haben mir eindrucksvoll gezeigt, dass in Bayern und ganz speziell in Wildenwart im Chiemgau das Zusammengehören und Zusammenhelfen stark ausgeprägt sind“, so Pfarrer Rick, der sichtlich mit seinen Priester-Kollegen die Zeit im Festzelt mit Blasmusik und guter Bewirtung genoss“.

Fotos:  Hötzelsperger – Diakon Philipp Werner (vorne links), Pfarrer Klaus Hofsteter (daneben) und FFW-Seelsorger Wolfgang Rick (re.) beim Feuerwehrfest in Wildenwart  

Nähere Informationen: www.ffw-wildenwart.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg