Ostern im Marienwallfahrtsort Altötting

Anton Hötzelsperger —  13. April 2017

In besonderer Weise wird Ostern in Altötting gefeiert. Am Karfreitag wird traditionell das Gnadenbild mit einem schwarzen Schleier verhüllt. Es herrscht Stille in der Gnadenkapelle und man gedenkt des Leidens und Sterbens Jesu Christi.

Für Kinder wird ein kindgerechter Kreuzweg in der schönen Gartenanlage des Altöttinger Kreuzweges angeboten und am Abend lädt die Evangelische Kantorei lädt zum Passionskonzert.

Im Haus Papst Benedikt XVI. – Schatzkammer und Wallfahrtsmuseum kann die Ausstellung „Zugewandt – Kreuzwegzyklus“ von Valter Gatti, zu den üblichen Öffnungszeiten sowie zusätzlich am Ostermontag besichtigt werden.

Für all diejenigen, die in der Fastenzeit die innere Einkehr suchen und zu sich selbst finden möchten, wird am Samstag, 25. März 2017 eine begleitete halbtägige Pilgerwanderung angeboten. Interessierte des Fußpilgerns sind hierzu herzlich eingeladen um das Pilgern für sich zu entdecken. Die 7 km lange Wanderung führt mit einer Pilgerbegleiterin auf einer Teilstrecke des berühmten Jakobsweges von Heiligenstatt nach Altötting.

Im eigens herausgegebenen Flyer finden Sie weitere Termine zur Frühlingszeit und Ostern. Die Broschüre erhalten Sie kostenlos im Rathaus und sie steht als Download auf www.altoetting.de bereit.

Foto: Osterkerzenweihe in Altötting

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg