Osterkonzert der Blaskapelle Prien im Kleinen Kursaal

Nur kurze Zeit nach dem Starkbierfest-Konzert im Großen Kursaal ließ sich die Priener Blasmusikanten unter der Leitung ihres Dirigenten Stefan Fußeder erneut hören, diesmal im sehr gut besetzten Kleinen Kursaal im Haus des Gastes. Die Veranstaltung von Priener Marketing (PriMa) wurde als musikalischer Osterfrühschoppen am Ostermontag angeboten und hatte ein volles Programm, das mit dem Marsch „Unter dem Doppeladler“ und mit einer Oster-Polka begann. Die Ansage übernahm Martin Obermüller, er konnte bei den Stücken „Zimmermann-Polka“ mit Wasti Strohmayer (Tenorhorn) und Harti Hefter (Bariton) die ersten Solisten ankündigen. Weitere Solisten auf ihren Klarinetten waren Dieter Piechatschek und Amelie Darger beim Stück „Hüttenzauber“. Das internationale Konzertprogramm bot zudem noch die Kompositionen „Böhmisches Gold“, „A miigeler Sound“, „Gilbert 0´Sullivan“ und „Frank Sinatra“ an ehe das beifallsfreudige Publikum noch einige Zugaben bekam. Das nächste Konzert der Priener Blaskapelle ist am Sonntag, 24. April in der Pfarrkirche von Prien ab 19 Uhr zugunsten der Restaurierung des Kreuzweges von Prien nach St. Salvator. Weitere Termine sind am Freitag, 17. Juni und am Freitag, 22. Juli jeweils ein Blasmusikkonzert unterm Maibaum, am Sonntag, 14. August die Mitwirkung beim Priener Marktfest, am Sonntag, 25. September die Teilnahme beim „Klingenden Chiemsee“, am Sonntag, 2. Oktober ein Doppelkonzert

mit der Stadtmusik Neuenstsadt im Großen Kursaal und am Sonntag, 4. Dezember das eigene Adventkonzert zusammen mit dem Förderverein „Blasmusik Prien.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke vom Osterkonzert der Blaskapelle Prien im Kl. Kursaal

Nähere Informationen: www.prien.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg