Öffentliche Stadtführungen in Altötting – Wochenend-Tipp

Unser Tipp für Ihren Ausflug ins „Herz Bayerns“, den berühmten Marienwallfahrtsort Altötting, ist die Teilnahme an einer der Stadtführungen am Wochenende. Von Mai bis Ende Oktober findet jeden Samstag um 14 Uhr die Themenführung „Brauchtum und Tradition in Altötting“ statt. Altötting hat eine jahrhundertealte Wallfahrtstradition, die in ihrer Entstehung durch die geschulten Stadtführer erläutert wird. Natürlich dürfen auch Anekdoten zu weltlichen Traditionen wie zur Altöttinger Hofdult mit über 600jähriger Tradition oder zum Advent in Altötting mit dem traditionellen Adventsingen, nicht fehlen. Die Führung dauert 90 Minuten und es sind 6,00 Euro pro Person zu entrichten.

Neu unter den Wochenendführungen ist die sonntägliche  Kurzführung „Wallfahrtsstadt und bayerisches Nationalheiligtum“ um 14.30 Uhr. Diese 45-minütige Führung eignet sich besonders für ein erstes Kennenlernen des Bayerischen Nationalheiligtums. Besichtigen Sie den barocken Kapellplatz mit seinen historischen Gebäuden. Einer Einführung in die reiche Geschichte der Wallfahrtsstadt folgt eine kurze Besichtigung der Gnadenkapelle und der historisch bedeutsamen Stiftspfarrkirche. Die Teilnahme kostet 4,00 Euro pro Person.

Treffpunkt bei allen Führungen ist vor dem Rathaus. Es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich.

Das Wallfahrts- und Verkehrsbüro Altötting hat neue Sommer-Öffnungszeiten (Mai – Oktober):

Montag bis Freitag: 8 – 17 Uhr; Samstag: 10 – 16 Uhr; Sonntag: 11 – 15 Uhr.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten