Öffentliche Chiemgauer Singstunde am Freitag, 10. Februar in Atzing

In den Wintermonaten organisiert Gaumusikwart Thomas Hiendl aus der Feldwies für die Vereine des Chiemgau-Alpenverbandes und für all jene, die gerne singen oder sich am Gesang erfreuen, öffentliche Singstunden. Die nächste öffentliche Singstunde findet beim heurigen Gaufest-Ausrichter, beim Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing statt. Beginn am Freitag, 10. Februar ist um 20 Uhr im Vereinshaus in Atzing, der Eintritt bzw. die Teilnahme ist frei. Das öffentliche Singen für Jedermann (auch ohne Vorkenntnise oder nur zum Zuhören) wird in Atzing unter der Anleitung von Gabi Reiserer stattfinden. Musik- und Singlehrerin Gabi Reiserer ist in Riedering daheim, langjährig an der Musikschule Prien beschäftigt als Musiklehrerin, aktive Liedlehrerin verschiedener Trachtenvereine, gesuchte Gitarristin, und hat sich als Volksliedsängerin und Liedbegleiterin dieser Art des gemeinsamen Singens in besonderer Weise verschrieben. Gabi Reiserer ist unter anderem Mitglied der Schwarzensteiner Sängerinnen sowie der Riedwinkl-Musi und Quartl-Musi, Leiterin der Samer Sänger und beliebte Referentin auf zahlreichen Volksmusik-Seminaren. Bei den öffentlichen Singstunden wird sie von Hans Wiesholzer mit seinem Akkordeon begleitet.

Foto: Hötzelsperger – Eindrücke von einer Öffentlichen Singstunde in der Feldwies

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg