Oberfränkisches Sänger- und Musikantentreffen in Pegnitz

Das Oberfränkische Sänger- und Musikantentreffen war ein großer Tag für den Trachtenverein Pegnitz. Der Verein richtete diese Traditionsveranstaltung die in Zusammenarbeit des Trachtengauverbandes Oberfranken und der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik Bezirk Oberfranken durchgeführt zum ersten Mal aus und hatte hierfür auch noch den wunderbaren Grund eine eigene neue Musikgruppe vorstellen zu können.

Neben der Musikgruppe der Pegnitzer, für die noch ein Name gesucht wird, begeisterten die Musik- und die Singgruppe der Zechgemeinschaft Neukenroth, die Stubenmusik und die Sängerinnen der Alt Bayreuther, die Singgruppe des Hummeltrachtenerhaltungsvereins aus Mistelgau, die Haache Stöchraache aus Haig im Frankenwald, sowie die ebenfalls neu
gegründeten Igensdorfer Sängerinnen.

Als Sprecher und musikalischer Leiter des Abends gewann Rudi Böhm die Sympathien der Gäste, denn erfügte in seine Moderation auch immer wieder lustige Geschichten ein. Er selbst ist Leiter und Mitspieler der Alt Bayreuther Stubenmusik.
Neben traditionellen Volksliedern und Musikstücken gab es auch neue Lieder und Stücke , die im traditionellen Stil komponiert und geschaffen wurden, zu hören. Natürlich wurden auch einige Stücke geboten, die zum Mitsingen gedacht waren und freudig vom Publikum angenommen wurden.
Nicht verwunderlich für Oberfranken war, dass auch Lieder mit böhmischen Einflüssen gespielt und gesungen wurden
Richtig zünftig ging es dann nach dem offiziellen Teil, der mit dem Frankenlied abgeschlossen wurde, zu. Hier gab es auch ganz neue Gruppenkombinationen, die so noch nie zu hören gewesen waren.
Ein Abend, der schon wieder Freude auf die Veranstaltung in nächsten Jahr aufkommen lies.

Wolfgang Kielblock

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg