Oberbayern ist echtes Bayern – Neues vom Tourismus Oberbayern München e.V.

Die Marke „Oberbayern und München“ soll im Tourismus noch mehr Bedeutung bekommen. Präsident Robert Salzl vom Tourismus Oberbayern München e.V.  strebt gar die Destination Nr. 1 in Europa an – dies war bei einer Präsentation im Münchner Presseclub zu hören.Die Vorstellung im Presseclub war nicht nur von dieser Vision geprägt, sondern auch von der Mission, dass Tourismusanbieter in Oberbayern in jeder Klasse (vom Camping bis zum Hotel) die Besten sein mögen. Dazu soll an der Strategie festgehalten werden, dass in Oberbayern und in München die Landschaft und die Lebensart nützlich zum Einsatz kommen. Als Ziel formulierte Robert Salzl eine vermehrte Wertschöpfung und das Schaffen der Marke „Oberbayern = echtes Bayern“. Weitere Ausführungen im Presseclub zum Tourismus in München und Oberbayern tätigten Geschäftsführer Oswald Pehel, Projektmanager Max Berger und die Starnberger Fischerin und Vermieterin Susanne Huber.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Präsentation im Presseclub München

Zahlen & Fakten, Kurioses & Wissenswertes rund um Oberbayern

Im Südosten des Freistaats Bayern gelegen, begrenzt von den imposanten Alpen im Süden und der Donau im Norden, zählt Oberbayern mit seinen rund 17.500 Quadratkilometern Fläche und rund 4,4 Millionen Einwohnern seit jeher zu den bedeutendsten nationalen und internationalen Urlaubsdestinationen. Hier lädt die Weltstadt München mit ihrem kulturellen Reichtum; mit Top-Museen, großer Oper, beeindruckender Architektur und großzügigen Parks – inklusive gemütlicher Biergärten. In Oberbayern haben Adelsgeschlechter wie die Wittelsbacher ihre Spuren hinterlassen, mit weltbekannten Schlössern und eindrucksvollen Burganlagen. Beeindruckend ist auch die Landschaft mit ihren 132 Naturschutzgebieten, den unzähligen glitzernden Wasserflächen, sanften Tälern und mächtigen Gipfeln, so vielseitig und eindrucksvoll wie kaum eine zweite in Deutschland. Aufgrund der reichen Historie spielen Tradition und Brauchtum eine lebhafte Rolle; gleichzeitig ist die Region ein moderner Wirtschaftsstandort mit bedeutenden Kunstzentren, weltberühmten Kulturevents und renommierten Hochschulen.

Wissenswertes, Kurioses, Sehenswertes …

 Der höchste Berg ist die berühmte Zugspitze, aber auch Watzmann und Wendelstein sind äußerst imposante Vertreter ihrer Art.

 Oberbayern beherbergt mit dem Nationalpark Berchtesgaden ein UNESCO Biosphärenreservat. Die ganze Region hat sich dem Schutz dieses global repräsentativen Ökosystems und zugleich dem Erhalt des wertvollen regionalen Kulturguts verschrieben.

 Oberbayern ist zu großen Teilen von Wasser bedeckt. Zu den bedeutendsten Seen zählen Königssee, Chiemsee, Tegernsee und Starnberger See, sowie Kochel- und Walchensee. Die längsten Flüsse sind Donau und Inn, gefolgt von Isar, Lech und Altmühl.

Die Therme Erding ist die größte überdachte Badelandschaft der Welt und verfügt zudem über die weltgrößte Saunalandschaft. Einmalig ist auch das neue Hotel der Therme – ein gigantischer Schiffsbau, der Lord Nelsons legendärer HMS Victory nachempfunden wurde.
 Das Donaumoos im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ist nicht nur das größte Niedermoor Süddeutschlands, rund um das Freilichtmuseum Haus im Moos gibt es auch die größte Wisentherde Bayerns zu beobachten.
 Das Dorf Ramsau wurde 2015 als erste Deutsche Gemeinde mit dem Zertifikat „Bergsteigerdorf“ ausgezeichnet. Diese DAV-Auszeichnung steht für einen bergnahen und bergschonenden Tourismus aber auch für einen nachhaltigen Lebensstil.
 Eine der längsten Naturrodelbahnen Deutschlands liegt am Wallberg bei Rottach-Egern am Tegernsee; eine der modernsten Skisprungschanzen der Welt hat Garmisch-Partenkirchen. Hier wird jedes Jahr das berühmte Neujahrsspringen der Vierschanzentournee ausgetragen.
 In Sachen Mobilität und Technik wurden bei dem Bau der ersten Seilbahn der Welt, der Predigtstuhlbahn, und den über 100 Jahre alten Elektrobooten auf dem Königssee, Meilensteine gesetzt.
 Die Burg zu Burghausen oberhalb der Altstadt der gleichnamigen Stadt ist mit 1.051 Metern die längste Burganlage Europas und gilt seit einem Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde als „längste Burg der Welt“.
Die Landeshauptstadt …
 Mit rund 1,5 Millionen Einwohnern ist München die größte Stadt des Bezirks und zählte 2014 beeindruckende 13,4 Millionen Übernachtungen.
 Münchens Stadtpark, der Englische Garten, zählt mit 9,3 Quadratkilometern zu den größten Parkanlagen der Welt. Er beheimatet den Chinesischen Turm mit Münchens zweitgrößtem Biergarten sowie die Münchner Eisbachwelle – ein städtischer Surfspot, der in der Szene weltbekannt ist.

Essen und Trinken:

In Oberbayern befindet sich die älteste Brauerei der Welt – die seit 1040 tätige Bayerische Staatsbrauerei Weihenstephan in Freising – sowie die größte private Weißbierbrauerei der Welt: Der Erdinger Weißbräu mit einem jährlichen Ausstoß von rund 1,8 Millionen Hektolitern.
 Mit der Hallertau liegt im Norden Oberbayerns das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt. Hier dreht sich alles um den Hopfen – das grüne Gold – und das, was daraus entsteht: Das weltberühmte oberbayerische Bier. Doch neben den heimischen Brauereien werden die wertvollen Dolden in über 100 Länder exportiert.
 Der See mit den meisten Michelin-Sternen-Deutschlands: Rund um den Tegernsee finden Gourmets gleich vier Genusstempel mit insgesamt 6 Sternen des Guide Michelin vor. Der größte Name unter den Tegernseer Starköchen ist Christian Jürgens, der 2013 im Restaurant Übersee seinen dritten Stern „erkochte“
 Die meisten Mozartkugeln der Welt entstehen in … Tadaaa: Oberbayern! Die traditionsreiche Konfiserie Reber, deren Stammhaus sich in Bad Reichenhall befindet, stellt bereits seit 1865 die weltbekannten roten Mozartkugeln her. Zu kosten sind sie – neben einer Vielzahl anderer süßer Sünden – im ehrwürdigen Caféhaus Reber in der Bad Reichenhaller Fußgängerzone

Die Mitgliedsregionen des Tourismus Oberbayern München e.V.

Stadt und Landkreis München: Münchens Strahlkraft als Kulturmetropole und internationale Drehscheibe für Wissenschaft und Avantgarde-Anspruch, wirkt weltweit. Das facettenreiche Profil der bayerischen Metropole wird bereichert um die Offenheit und ein freundliches Willkommen. Münchens Gäste fühlen sich wohl, auch dank der Münchnerinnen und Münchner, die ihren Besuchern mit Herzlichkeit und Sympathie begegnen. Kunst und Kultur, Parks und Gärten, Feste und Märkte, Biergartenkultur und Gemütlichkeit lassen keine Wünsche offen und bieten die Möglichkeit in das Münchner Lebensgefühl einzutauchen und etwas von der sinnesfrohen Leichtigkeit mit nach Hause zu nehmen. Das Münchner Umland, mit seinen Wanderrouten und Radwegen, den Badeseen und dem Blick auf die Alpen, ist ein
beliebtes Naherholungsgebiet für die Stadtbewohner. Gleichzeitig nutzen viele Urlauber das Umland als idyllisch-ruhigen Ausgangspunkt für ihren Städtetrip. Durch das gut ausgebaute Nahverkehrssystem ist die City stets in Reichweite. www.muenchen.de
Alpenregion Tegernsee Schliersee: Gleich zwei einladende Badeseen, ein vielseitiges Wander- und Wintersportparadies, altes Handwerk und kulinarische Hochgenüsse prägen die sonnenverwöhnte Ferienregion rund 60 Kilometer südlich von München. Neben der Olympiasiegerin und gebürtigen Tegernseerin Viktoria Rebensburg ist hier auch die Skifahrer-Legende Markus Wasmeier zuhause, der seinen Schliersee seit 2007 mit dem Markus Wasmeier Freilichtmuseum, einem liebevoll rekonstruiertem altbayerischen Dorf, bereichert. Vom familiären Bauernhof bis zum noblen Fünf-Sterne-Hotel bieten die herzlichen Gastgeber der Region für jeden Geschmack die richtige Unterkunft und auch wer auf der Suche nach einer kleinen Wellnessauszeit mit Seeblick ist, wird dank der beiden Seesaunen Monte Mare Tegernsee und Monte Mare Schliersee hier fündig. www.tegernsee-schliersee.de
Tölzer Land: Ferienort des „Kini“, Schauplatz zahlreicher TV-Produktionen und Inspirationsquelle für große Künstler wie Franz Marc, Lovis Corinth und Thomas Mann: Das alles ist das Tölzer Land. Vom Ostufer des Starnberger Sees über den Kochelsee, vorbei am berühmten Herzogstand zum türkisblauen Walchensee und weiter zum Sylvensteinsee bei Lenggries – das Wasser begleitet den Urlauber im Tölzer Land auf Schritt und Tritt. Kultur und Brauchtum sind hier allgegenwärtig: Im großen Freilichtmuseum Glentleiten, bei der prächtigen Leonhardi-Prozession oder in den vielen Traditionsbetrieben, wie dem Enzianbrenner Schwaighofer oder dem Tölzer Marionettentheater. www.toelzer-land.de
Chiemgau: Neben dem Berchtesgadener Land ist der Chiemgau eine der Medaillenschmieden im deutschen Wintersport. Anni Friesinger, Andi Birnbacher – sie alle haben hier trainiert. So sind das Biathlonmekka der Chiemgau Arena Ruhpolding oder das Skigebiet Winklmoosalm – berühmt geworden durch „Gold-Rosi“ Mittermaier – beliebte Urlaubsziele für Winterportfans. Im Sommer ziehen die spektakuläre Bergwelt und natürlich der Chiemsee, das „bayerische Meer“, mit der Frauen- und Herreninsel, Aktive und Naturliebhaber aus aller Welt an. Und auch im Chiemgau spielt das Bier eine wichtige Rolle: Von der Klosterbrauerei
bis zu den Biobierpionieren gibt es hier alle Spielarten der Braukunst zu verkosten. www.chiemgau-tourismus.de
Berchtesgadener Land: Hochalpine Landschaften, urwüchsige Täler und wilde Natur, malerische Dörfer, tief verwurzeltes Brauchtum und Kultur von Weltrang: Das Berchtesgadener Land besticht durch seine Einzigartigkeit und Vielfalt. Während der Rupertiwinkel im Norden mit seinen sanften Hügeln und Seen als Familienparadies gilt, haben sich Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain als Gesundheits- und Erholungsoase einen Namen gemacht. Im Süden warten mit Königssee und Kehlstein weltberühmte Sehenswürdigkeiten. Der Nationalpark Berchtesgadener Land, aus dem der imposante Watzmann steil aufragt, führt auf beschaulichen Wegen in die Einsamkeit und lässt gleichzeitig die Herzen erfahrener Alpinisten höher schlagen. www.berchtesgadener-land.com
Garmisch-Partenkirchen: Als Austragungsort der Ski-WM 2011 weltberühmt, ist die Gemeinde am Fuße der Zugspitze Deutschlands Wintersportgebiet Nummer Eins. Und auch jenseits der rasanten Sportarten gibt es Sommer wie Winter im Alpenidyll rund um die beiden Ortsteile zahlreiche Entdeckungen zu machen – von der heilklimatischen Wanderung bis zur Tour durch das einmalige Geotop der Partnachklamm. Nicht zuletzt lockt die Region mit Kulturveranstaltungen, wie dem Richard-Strauss-Festival oder dem hochkarätigen Kultursommer. www.gapa.de
Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm: Einmalige Kontraste prägen die Region im Norden Oberbayerns: Natur und Kultur, Geschichte und Tradition, Aktivität und Entspannung. Schon seit Jahrhunderten wird hier Hopfen angebaut und weiterverarbeitet. So wurde im Jahr 860 der Hopfenbau in der Hallertau erstmals urkundlich erwähnt. Der Hopfen – das „grüne Gold“- prägt seither Landschaft und Leute und viele Bräuche, Feste, Musik sowie die Literatur sind eng mit dem Hopfen verknüpft. Sinneseindrücke der besonderen Art können hier zu jeder Zeit erlebt werden: Im Frühjahr lässt man sich das königliche Gemüse schmecken und kann Spargel fast überall erntefrisch erwerben. Im Sommer genießt das Auge den Anblick der beeindruckend hohen Hopfengärten und die Nase erfreut sich am Hopfenduft, wenn die Reben in voller Pracht stehen. www.kus-pfaffenhofen.de
Landkreis und Stadt Erding: Die altbayerische Herzogstadt Erding und ihr gleichnamiger Landkreis sind allein schon wegen ihres berühmten Weißbiers und der enorm hohen Brauereidichte einen Ausflug wert. Doch nicht nur die größte private Weißbierbrauerei der Welt ist hier zuhause: Mit der Therme Erding verfügt die Stadt über einen weiteren Besuchermagnet, der Erholungssuchende aus Deutschland und der ganzen Welt nach Erding lockt. Die Naturschönheiten der gesamten Region Erding können Aktive auf zahlreichen Wander- und Radrouten erkunden und die historischen Städte Erding und Dorfen sind nicht nur während der bunten Brauchtumsveranstaltungen einen ausführlichen Besuch wert. www.landkreis-erding.de
Landkreis Neuburg-Schrobenhausen: Im Landkreis-Neuburg Schrobenhausen, zwischen den Flüssen Donau und Paar, trifft ein einzigartiges Naturidyll aus Auwäldern, sanften Hügellandschaften und Süddeutschlands größtem Niedermoor auf eine faszinierende Kulturlandschaft mit Jahrtausende alter Geschichte. Die alte Residenzstadt Neuburg und die Lenbachstadt Schrobenhausen warten zudem mit kulturellen Angeboten auf die Gäste. Der berühmte Schrobenhausener Spargel, aber auch seine Begleiterin, die Kartoffel, spielen kulinarisch eine große Rolle in der Region. www.neuburg-schrobenhausen.de/tourismus
Pfaffenwinkel: Mit über 160 Kirchen und Klöstern weist der Pfaffenwinkel eine beeindruckende Dichte an historischen Klosteranlagen auf. Die Wieskirche, das einzige UNESCO Weltkulturerbe Oberbayerns, ist dabei das Herzstück der Region Pfaffenwinkel, die durch ihre große Anzahl von spirituellen Orten ihren Namen erhielt. Rund um den mächtigen Hohen Peißenberg können hier gleich drei Pilgerwege beschritten werden, die nicht nur für gläubige Wanderer ein eindrucksvolles Erlebnis sind: „Sprudelnde Quellen“ auf der Nordschleife der Heiligen Landschaft Pfaffenwinkel, „Spiegelnde Wasser“ auf der Ostschleife und „Wilde Flüsse“ auf der Westschleife. www.pfaffen-winkel.de
Starnberger Fünf-Seen-Land: Das Starnberger Fünf-Seen-Land mit seinen Bauerndörfern, prächtigen Residenzen, herzlichen Gastgebern und über 100 Kilometern Seeufer zieht seit jeher Erholungssuchende, Wassersportler und Naturliebhaber aus aller Welt an. Aus München pendeln Ausflügler an den schicken „Starni“, wo schon der Märchenkönig Ludwig II. und Kaiserin „Sissi“ die Sommerfrische verbrachten; an den bodenständigeren Ammersee
sowie an Pilsensee, Wörthsee und Weßlinger See. Und auch kulturell hat die wasserreiche Region viel zu bieten: Zum Beispiel das Buchheim Museum mit seiner hochkarätigen Expressionismus-Sammlung, das berühmte Kloster Andechs oder das prächtige Marienmünster in Dießen. www.sta5.de
Inn-Salzach: Idyllische Natur, eine beeindruckende Geschichte und ein reiches Kunst- und Kulturerleben prägen die Region im östlichen Oberbayern. Rund um die Flüsse Inn, Salzach, Alz und Rott finden Urlauber in den beiden Landkreisen Altötting und Mühldorf am Inn eine vielseitige und unverfälschte Ferienregion abseits der Touristenströme. Zu einem vielseitigen Frischluftangebot in der unberührten Natur gesellen sich kulturelle Hochkaräter, wie zum Beispiel Burghausen mit der längsten Burganlage der Welt, Altötting mit der berühmten Wallfahrt, der Geburtsort von Papst em. Benedikt XVI – Marktl am Inn und nicht zuletzt die alte Handelsstadt Mühldorf am Inn mit ihrer beeindruckenden Architektur. www.inn-salzach.com
Ammersee-Lech: Der Ammersee bietet als Bayerns drittgrößter See eine Vielzahl wassersportlicher Aktivitäten und bildet zu Lande den idealen Ausgangspunkt, um die Kunstschätze und Naturschönheiten des Voralpenlandes zu erkunden: Zum Beispiel den Luftkurort Dießen – seit jeher Heimat kreativer Menschen aus Handwerk, Kunst und Kultur – oder die Seeorte Utting, Schondorf, Eching und Greifenberg, die teils auf dem 250 km langen Münchner Jakobsweg liegen. Die Region zwischen Ammersee und Lech, der wildromantische Lechrain im Landkreis Landsberg, beeindruckt nicht nur mit üppiger landschaftlicher Schönheit und intakter Natur, sondern auch mit idyllischen Ortschaften und Wanderzielen, Burgen und Kapellen, Stätten der Urzeit und nicht zuletzt der kunstvoll restaurierten, quirligen Kreisstadt Landsberg am Lech. www.ammerseelech.de
Landkreis Freising: Das fruchtbare Gebiet des Landkreises Freising, mit dem weltgrößten Hopfenanbaugebiet – der Hallertau, blickt auf eine lange geschichtliche Tradition zurück und zählt gleichzeitig zu den zukunftsfähigsten und modernsten Regionen in Deutschland. Ob Kultur, Städtetour oder Naturerlebnis – das Spektrum an Unternehmungen ist vielseitig. Eine Fülle bedeutender Kirchen und Kapellen findet sich im ganzen Landkreis, während zahlreiche Natur- und Landschaftsschutzgebiete ihre unberührte Schönheit zeigen. Die Kreisstadt
Freising mit ihrem weithin sichtbaren Wahrzeichen, dem Domberg, war im frühen Mittelalter das wichtigste urbane Zentrum im oberbayerischen Raum. Auch das mittelalterliche Moosburg an der Isar begeistert mit seinen intakten Auwäldern und der historischen Altstadt, aber auch mit einer lebendigen Wirtshauskultur und gemütlichen Biergärten. www.kreis-freising.de
Landkreis Fürstenfeldbruck: Die Region Fürstenfeldbruck in Oberbayern liegt zwischen München im Osten, dem Fünf-Seen-Land im Süden und dem Lech-Gebiet im Westen. Die landschaftlich reizvolle Umgebung mit ihren Wander- und Radrouten, den nahen Seen und der perfekten Anbindung nach München machen die Region zu einem attraktiven Reiseziel. Die gleichnamige Kreisstadt an der Amper ist reich an Sehenswürdigkeiten: Die ehemalige Klosteranlage Fürstenfeld, die Brucker Innenstadt, die prachtvolle barocke Klosterkirche, der Gebrüder Asam – Dank der kulturellen Schätze der Stadt ist ihre mehr als 900 Jahre alte Geschichte allerorts spürbar. Auch kulturell hat Fürstenfeldbruck viel zu bieten. Im Veranstaltungsforum Fürstenfeld, der Kulturwerkstatt Haus 10, der Neuen Bühne Bruck und dem Kunsthaus begeistern lokale und internationale Künstler ihre Besucher.
http://www.lra-ffb.de/
Landkreis Ebersberg: Das Ebersberger Grüne Land, südöstlich von München, macht seinem Namen mit prachtvollen Eichenalleen, duftenden Streuobstwiesen, klaren Seen und einem der größten Waldgebiete Deutschlands, dem Eberberger Forst, alle Ehre. Wander-, Reit- und Radwege führen durch die üppige Natur und schmucke Städte und Gemeinden, wie die Kreisstadt Ebersberg, Markt Schwaben oder Grafing, empfangen Urlauber mit herzlichen Gastgebern, einem reichen Kulturangebot und kulinarischen Finessen. Urige Biergärten, echt oberbayerische Küche und Wildspezialitäten aus dem Forst, aber auch einen der führenden Biobauernhöfe der Region, die Herrmannsdorfer Landwerkstätten inklusive Brauerei, Wirtshaus und Kaffeerösterei, gilt es hier zu erkunden. Wer sich für die bewegte Historie der Region interessiert, findet im Landkreis eine Vielzahl an Burgen und Schlössern, Kirchen und Kapellen sowie zahlreiche Feste und Veranstaltungen, bei denen Brauchtum und Tradition gefeiert werden. www.tourismus-ebersberg.de

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg