Oberbayerischer Heimatpreis für den Bayernbund – Verleihung in Rosenheim

Der Bayernbund e.V. wurde für seine Leistungen auf dem Gebiet der Geschichts- und Diaklektpflege von Bayerns Finanz- und Heimat-Minister Dr. Markus Söder mit dem Heimatpreis Oberbayern 2017 ausgezeichnet.
Bei der Übergabe des Bayerischen Löwen und der Urkunde an die Landesvorsitzenden Adolf Dinglreiter aus Rosenheim und Christian Glas aus Eggstätt würdigte der Minister bei der Laudatio den Bayernbund mit folgenden Worten: „Der Traditionsverein hat eine Vertiefung des bayerischen Geschichts- und Staatsbewusstseins und die Bewahrung der christlich-abendländischen Tradition sowie die Erhaltung der heimischen Kultur und Sprache aller Stämme zum Ziel. Der Verein unterstützt die Heimatpflege und das Brauchtum sowie den Landschafts- und Naturschutz. Er setzt sich für die Stärkung der föderativen Ordnung in Deutschland und die Förderung eines Europas der Regionen mit entsprechenden verfassungsmäßigen Organen ein. Der Dialektpflege diente das Projekt „Freude an der Mundart wecken“ in einer Reihe von Kindergärten und Schulen. 2014 hatte der Bayernbund dieses Projekt mit dem Titel: „MundART WERTvoll“ in das Wertebündnis Bayern eingebracht, das 2016 erfolgreich abgeschlossen wurde“.

Adolf Dinglreiter bedankte sich nach der Preisübergabe mit herzlichen Worten und mit dem Versprechen, dass sich der Bayernbund mit all seinen Mitgliedern auch fortan für bayerische Belange einsetzen wird.

Fotos: Hötzelsperger – von links: Adolf Dinglreiter – Minister Dr. Markus Söder – Christian Glas

Weitere Informationen: www.bayernbund.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg