Neuwahlen bei den Rosenheimer Gebirgsschützen

Zu der gut besuchten Jahreshauptversammlung der Gebirgsschützenkompanie Rosenheim im März 2016 konnte Hauptmann Josef Fischbacher 62 von insgesamt 201 Mitgliedern begrüßen.

Nach dem Totengedenken für 7 verstorbene Mitglieder im vergangenen Jahr konnte er 6 neue Mitglieder in der Kompanie willkommen heißen. In seinem Bericht ging er auf einige der 54 absolvierten Termine näher ein, z.B. dem Patronatstag in Bad Tölz und dem wiederum sehr erfolgreichen Gästeschießen in Mintsberg zur Herbstfestzeit. Außerdem gab er einen Ausblick auf die Ausrücktermine 2016, wie dem Alpenregionstreffen in Waakirchen und dem geplanten Kompanieausflug nach Kärnten und dankte den Mitgliedern für die Unterstützung und die gute Ausrückbeteiligung. Die Mitglieder Walburga Kleinmeier, Josef Anzinger und Thomas Aschauer wurden für eine 30-jährige Vereinszugehörigkeit mit einer Urkunde geehrt. Schützenmeister Lt. Erdmann Lerch nahm Rückblick auf die vielen gut besuchten Schießtermine der Kompanie in Kleinkaliber und K98  und dankte den Organisatoren und Teilnehmern für ihr Engagement.

Bei den Neuwahlen wurden die 6 Mitglieder der Hauptmannschaft, die 3 Rottmeister Markus Czerny, Franz Zäch , Franz Haindl und 3 Oberjäger Sebastian Aschauer sen., Johann Schmid, Achim Gebert mit hoher Zustimmung der Mitglieder in ihren Funktionen bestätigt. Der bisherige Oberjäger Gerhard Stadler stellte sich nicht mehr zur Wahl, stattdessen wurde Sebastian Perzl mit einem guten Ergebnis zum vierten Oberjäger  gewählt.

Mit dem Absingen der Bayernhymne endete die  Jahreshauptversammlung.

Andrea Aschauer

Nachrichten