Neuer Dorfschützenkönig für Frasdorf

Anton Hötzelsperger —  31. Januar 2017

Markus Kornprobst ist der 19. Dorfschützenkönig von Frasdorf. „Frasdorfer Dorfschützenkönig kann man im Leben nur einmal werden, das ist schon etwas ganz besonderes“, freute sich Kornprobst, „aber als Schütze muss man das einfach einmal können“. Bei der Siegerehrung im Gasthaus Hochries in Frasdorf überreichte Schützenmeister Richard Voggenauer dem besten Schützen der Gemeinde Frasdorf die Siegerscheibe, gestiftet von der Sparkasse. Auf den weiteren Plätzen folgten Andrea Huber, Josef Fischer senior, Benno Voggenauer und Sepp Hollinger junior, insgesamt schossen 260 Schützinnen und Schützen um die Würde des Frasdorfer Dorfkönigs auf dem Schiessstand der Thomasschützen im Keller des Gasthofs Hochries.

Zur Feier des 125-jährigen Jubiläums in diesem Jahr gab es eine Sonderwertung mit stolzen Preisen. Den ersten Preis, einen gut gefüllten Geschenkkorb, holte sich Josef Schlosser junior vor Lisa Kollmannsberger und Leopold Baumgartner.

Das beste Blattl aufs Schwarze schoss Uschi Waltner vor Sepp Brehmer, Emmeran Voggenauer, Benno Stettner und Georg Furtner. Die Mannschaft des „Spritzenhäusls“ holte sich in der Besetzung Manfred Thanner, Leopold Baumgartner, Sepp Enzinger, Stefan Gsinn und Jürgen Breitkopf den Sieg in der Mannschaftswertung. Dahinter folgten auf den Plätzen der Vorjahressieger Bierhütte, der Trachtenverein, der FC Bayern Fanclub und die Eishackler. Die ersten Drei erhielten einen Pokal, gestiftet von der Raiffeisenbank.

Mit 61 Mannschaften und 552 Schützen nahmen die Frasdorfer Vereine und Gruppierungen das Angebot des Schützenvereins zum gemeinschaftlichen Schiessen an, darunter auch die Mannschaften der Minis, der Thermenweiber, De grusligen Nachbarn und die Raiba Weiber, sowie die Mannschaften der Frasdorfer Betriebe, Ortsteile und Vereine.
Die größten Mannschaften stellte wieder das Spritznhäusl mit 33 Teilnehmern, die Gebirgsschützen (22), der Trachtenverein (22), die Raiffeisenbank Frasdorf (19) sowie die Bierhütte und Saimgmacht mit 18 Teilnehmern. Insgesamt 552 Schützinnen und Schützen versuchten ihr Glück um die Mannschafts-Dorfmeisterschaft, alle teilnehmenden Mannschaften bekamen einen angemessenen Preis. Die Siegerscheibe stiftete die Sparkasse, die Siegerpokale stellte die Raiffeisenbank zur Verfügung.
Schon zum 19. Mal führten die Thomasschützen diese offizielle Frasdorfer Dorfmeisterschaft in Folge durch, mittlerweile warten die Leute bereits drauf, so Schützenmeister Richard Voggenauer.

Bild 1: Die siegreiche Mannschaft „Spritzenhäusls“
Bild 2 und Startbild: Schützenmeister Richard Voggenauer (links) übergibt dem 19. Dorfschützenkönig von Frasdorf Markus Kornprobst die Siegerscheibe.

Text und Foto: Heinrich Rehberg

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg