Neue Ministranten für den Samerberg und Verabschiedung langjähriger Ministranten

Beim Festgottesdienst zum Patrozinium „Mariä Himmelfahrt“ in Törwang konnte Diakon Günter Schmitzberger neun neue Ministrantinnen und Ministranten am Samerberg aufnehmen. Den Dienst am Altar und zur Ehre Gottes begannen dabei Johannes Trinkl, Leonhard Huber, Johannes Sattelberger, Sarah Huber, Madeleine Hooper, Martina Stuffer, Katharina Schmid, Victoria Schober und Christian Stuffer. Gleichzeitig wurden   nach vielen Jahren Ministrantendienst Johannes, Matthias und Benedikt Kagleder, Stephan Spöck, Christine Rieder, Barbara Ull und Eva Lau verabschiedet.

In seiner Predigt sagte Diakon Schmitzberger zu einer von den Ministranten gespielten Geschichte: „Nicht an einem Schild soll man das Christ-Sein erkennen, sondern an unserem Leben soll man es ablesen können.“ Und zur versammelten Pfarrgemeinschaft sagte er: „Es genügt auch nicht, wenn im Schematismus, dem Adressenbuch der Diözese, der Samerberg unter den vielen Pfarreien aufgeführt ist! Wie wir Pfarrei leben und gestalten, wie Jesus bei uns vorkommt und Platz hat, daran soll man uns als christliche Pfarrei erkennen. Es gibt viele verschiedene Gruppierungen und Menschen, welche sich auf dem Samerberg engagieren. Stellvertretend für die jüngere Generation, welche das christliche Leben in der Pfarrei mitprägen sind gewiss unsere Ministranten zu nennen und zu loben“.

Hö/Foto: Diakon Günter Schmitzberger mit seiner Ministrantenschar in Törwang

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg