Musiksommerkonzert am 11. September in Ruhpolding

Von hoch oben auf dem Hügel grüßt markant die Pfarrkirche St. Georg in Ruhpolding. Der Musiksommer zwischen Inn und Salzach freut sich, dieses Rokoko-Juwel der bayerischen Kirchenbaukunst nach langen Jahren wieder als Spielstätte begrüßen zu können. Am 11. September um 19 Uhr wird Pro Musica Salzburg ein Orchesterkonzert mit Werken von Mozart, Beethoven und Brahms geben.Das Konzert erfolgt in Kooperation mit der Kulturinitiative Ruhpolding e.V.

Mit dem Bau von St. Georg wurde 1738 begonnen, 1754 konnte die Kirche durch den Bischof Franz Truchsess vom Chiemsee eingeweiht werden. So einfach die Außenfassade auch gehalten ist, im Inneren offenbart sich eine goldschimmernde Rokokoausstattung, die im bayerischen Land ihresgleichen sucht. Das Goldgehäuse des rechten Seitenaltars birgt die künstlerisch wertvollste Skulptur, die romanische Madonna aus dem 12. Jahrhundert.

Das Orchester Pro Musica Salzburg wurde 1988 von seinem Leiter und Dirigenten Wilfried Tachezi gegründet. Die Idee war, die besten Absolventen des Salzburger „Mozarteum“ in ein Ensemble zusammenzuführen und auf Konzertreisen einem internationalen Publikum vorzustellen.

Auf dem Programm stehen Mozarts „Große g-moll-Symphonie“, Beethovens Leonoren-Ouvertüre und Brahms Symphonie Nr. 2. In allen drei Werken haben die Komponisten die musikalischen Grenzen ihrer Zeit ausgelotet: Mozart in der Schroffheit des Finales, Beethoven im rigorosen Ton seiner Befreiungsoper und Brahms in der dramatischen Dichte, genial verbunden mit einem idyllischen Tonfall.

Karten gibt es bei der Tourist-Information Ruhpolding unter der Telefonnummer 08663 / 88060 und unter der E-Mail tourismus@ruhpolding.de.

Fotos St. Georg außen  und St. Georg innen

www.musiksommer.info

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg