Musiksommer zwischen Inn und Salzach am So. 19. Juni in Mühldorf

Am Sonntag 19. Juni um 19 Uhr lädt der Musiksommer zwischen Inn und Salzach und die Kirchenmusik von St. Nikolaus in Mühldorf am Inn unter der Leitung von Josef Überacker zu einem Höhepunkt der Kirchenmusik ein. Das große Ensemble mit herausragenden Solisten führt Joseph Haydns „Die Schöpfung“ auf.

Für das Konzert konnte wieder die erstklassige Sopranistin der Wiener Oper, Birgid Steinberger, gewonnen werden. Die Bariton- und Basspartie übernimmt der bekannte Mühldorfer Sänger Hans-Joachim Bernhart.

Haydn komponierte das geniale Werk in den Jahren 1796 bis 1798 und schuf damit den bedeutendsten Beitrag zur Gattung des Oratoriums seit dem Tod Händels. Er war damals bereits ein weltberühmter Komponist. Dazu angeregt wurde Haydn in London, wo man ihm einen Text vorlegte, der angeblich Jahre früher für Händel bestimmt gewesen sein soll. Nachdem der Leiter der Kaiserlichen Hofbibliothek in Wien, Gottfried van Swieten, den Text ins Deutsche übersetzt hat, macht Haydn sich an die Arbeit und erschafft in wenigen Monaten ein kirchenmusikalisches Werk von höchster Bedeutung.

Am 29.4.1798 wurde „Die Schöpfung“ zum ersten Mal in Wien aufgeführt. Der Erfolg des Oratoriums übertraf die Erwartungen bei weitem und steigerte Haydns Ruhm in bisher unerreichte Dimensionen. Noch heute ist „Die Schöpfung“ dank der ausgewogenen Architektur aus effektvoll instrumentierten Chorszenen und intimen, lautmalerischen Naturschilderungen eines der beliebtesten Oratorien der Welt. Nach den Worten der Heiligen Schrift schildert Haydn das Schöpfungsgeschehen und stellt das Lob Gottes in den Mittelpunkt. Das Werk beschreibt die Entwicklung vom Chaos bis zur Vollendung der Schöpfung in all der einzigartigen Schönheit ihres paradiesischen Urzustands. Vielleicht ein Anstoß zum Nachdenken über Gegenwart und Zukunft unseres gefährdeten Planeten.

Festliche geistliche Musik ist eine Domäne der Kirchenmusik von St. Nikolaus. Die Aufführung von Haydns Schöpfung bündelt viele musikalische Kräfte, die aus der konsequenten Aufbauarbeit des Chores hervorgegangen sind.

Karten gibt es im Kulturbüro Mühldorf, Telefon 08631/612-612, im Internet unter www.haberkasten.de sowie an allen München Ticket und Inn-Salzach- Ticket Vorverkaufsstellen.

Foto:

Kirchenmusik von St. Nikolaus

Fotocredit: Weinzierl

kontakt@musiksommer.info

www.musiksommer.info

Andrea Aschauer

Nachrichten