München-Chiemseer Herz Tage in der Klinik St. Irmingard

Im Rahmen der Chiemsee Gesundheitswoche lädt die Kardiologische Abteilung der Klinik St. Irmingard (KSI) gemeinsam mit dem Kardioforum Bayern alle Interessierten vom Donnerstag, 21. April bis Samstag, 23. April zu den München-Chiemseer Herztagen in die Klinik ein. An den beiden ersten Tagen informieren ab 18.30 Uhr hochkarätige Mediziner in Vorträgen über Aktuelles zu Herzerkrankungen. So berichtet am Donnerstag Dr. Diethmar Antoni vom Herzzentrum München Bogenhausen über Medikamente und Lebensstil als wichtige Faktoren zur Prävention. Anschließend klärt Dr. Martin Morgenstern vom RoMed Klinikum Rosenheim über Wissenswertes bei Stents auf, Prof. Dr. Heribert Schunkert vom Deutschen Herzzentrum München über den Herzklappenersatz mittels Katheter. Danach berichtet Prof. Dr. Albert Schütz von der Herzchirurgie der Schön Klinik Vogtareuth über moderne Möglichkeiten der Herzchirurgie. Am Freitag steht die Interaktion von Herz und Psyche auf dem Programm. Prof. Dr. Karl-Heinz Ladwig von der Klinik für psychosomatische Medizin der TU München führt die gesicherten Fakten auf; Diplom-Psychologin Michaela Schäfert (KSI) referiert, wie man sich vor einem Burn-out schützen kann, Dr. Franz Pfitzer, Chefarzt der Psychosomatik der KSI, betrachtet die Partnerschaft und den sozialen Rückhalt als wichtigste Gesundheitsressource und schließlich thematisiert Dr. Birgit Hofbauer (KSI) die Bedeutung von Humor für das Herz. Am Samstagvormittag geht es in mehreren Vorträgen um das Optimum an körperlicher Aktivität und Sport – in welcher Form und wie lange. Referenten sind Prof. Dr. Josef Niebauer (Uni Salzburg), Dr. Birgit Böhm (TU München) und Dr. Ludwig Geiger.  „Das erklärte Ziel des Herz-Aktiv-Tags am Samstag ist es aber, die Menschen für Bewegung zu begeistern“, sagt Dr. Ulrich Hildebrandt, Chefarzt der Kardiologie und Initiator. Bereits vor zwei Jahren wurde in diesem Zusammenhang der Königslauf 10 auf der Herreninsel ins Leben gerufen. „Doch Laufen ist nicht für jeden das Richtige. Deshalb möchten wir Jung und Alt, Einheimischen wie Gästen am Samstag, 23. April ab 13.30 Uhr die verschiedensten Aktivitäten und Sportarten näherbringen.“ Es wirken über 30 Sportlehrer, Übungsleiter, Physiotherapeuten und Ärzte mit.  „Wir wollen helfen, dass jeder – ganz gleich welchen Alters – die Bewegung findet, die ihm Spaß bereitet und die er dann in den folgenden zehn Wochen mit den Übungsleitern erlernen kann“, so Hildebrandt. Vorgestellt werden von Akrobatik, Bogenschießen und Kneippen über Gymnastik fürs Gehirn, Inlineskaten und Ju-Jutsu bis hin zum Rudern, Kajakfahren und Stand-up-Paddeling. Ausprobieren ist dabei ausdrücklich erwünscht. Vorträge 21.04. + 22.04. 18.30 bis 21.30, Herz-Aktiv-Tag 23.04. 9.30 bis 17 in der Klinik sowie am und auf dem Chiemsee.

Foto: Klinik St. Irrmingard in Prien a. Chiemsee

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg