Matthias Wicha neuer Verwaltungsleiter beim Pfarrverband Prien-Bad Endorf-Bernau

Das Erzbischöfliche Ordinariat München gibt bekannt, dass Herr Matthias Wicha ab 1. Juli zum Verwaltungsleiter der Pfarrverbände Bad Endorf und Prien zusammen mit der Pfarrgemeinde Bernau mit 32 Wochenstunden bestellt ist. Herr Wicha ist vielseitig engagiert und bringt seit Jahren ehrenamtlich in der Kirche ein.Im März wurde die Stelle für Bad Endorf und Prien durch das Ressort Personal im Erzbischöflichen Ordinariat ausgeschrieben. Von den zehn eingegangenen Bewerbungen wurden fünf Kandidaten zum Vorstellungsgespräch mit dem Abteilungsleiter für die Verwaltungsleiterstellen, Herrn Herbert Hauser, und dem Leiter der Pfarrverbände, Pfarrer Klaus Hofstetter, eingeladen. Nach Auswertung der Vorstellungsgespräche erhielt Matthias Wicha den ersten Platz auf der Dreierliste.

Ziel und Aufgaben von Verwaltungsleiterstellen

Der Diözesansteuerausschuss – das für den Haushalt der Erzdiözese und die Verwendung der Kirchensteuermittel verantwortliche Gremium – hat im März 2015 beschlossen, flächendeckend Verwaltungsleiterstellen einzurichten. Ziel ist es, Priester und pastorale Mitarbeiter/innen von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, damit diese mehr Zeit für die Seelsorge haben. Für die Einführungsphase wurden neun Pilotprojekte ausgesucht, von denen eines die Pfarrverbände Bad Endorf und Prien zusammen mit der Pfarrgemeinde Bernau sind.

Der Verwaltungsleiter entlastet den Leiter des Pfarrverbandes in der Verwaltung der Seelsorgeeinheit und verantwortet diese mit ihm zusammen. Ihm wird die Leitung in wirtschaftlichen, baulichen und organisatorischen Fragen vom Pfarrverbandsleiter delegiert. Ebenso führt der Verwaltungsleiter die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kirchenstiftungen und trägt die Verantwortung, dass Personal-, Verwaltungs- und Finanzaufgaben sachgerecht umgesetzt werden. Somit steht für die ehrenamtlich Engagierten in den Kirchenverwaltungen eine kompetente Ansprechperson für Verwaltungsfragen in den Pfarrgemeinden zur Verfügung. Der Verwaltungsleiter nimmt an Besprechungen des Seelsorgeteams teil, um eine enge Abstimmung zwischen pastoralen Schwerpunkten und deren organisatorischen Konsequenzen zu gewährleisten. Der Verwaltungsleiter ist beim Erzbischöflichen Ordinariat angestellt. Als Mitarbeiter des Erzbischöflichen Ordinariates hält er engen Kontakt zu den zuständigen Stellen der Diözesanverwaltung.

 Klaus Hofstetter, Pfarrer

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg