Maiandacht bei der Antonius-Kapelle in Oberreith

Die Tradition des Feierns einer Maiandacht wird in Oberreith auf dem dortigen Linnerhof gepflegt. Heuer war es das erste mal, dass die Andacht aus Witterungsgründen nicht an der Kapelle zu Ehren des Heiligen Antonius, sondern in der ehemaligen Scheune des Hofes abgehalten wurde. Die volksmusikalisch gestaltete  Maiandacht mit Ruhestandspfarrer Walter Kronast war heuer zum 13. Male, ins Leben gerufen wurde sie von Hans-Georg Lohr, in dessen Sinne wird sie auch nach seinem Tod noch weitergeführt. Im Freien sorgten die Tassilo-Böllerschützen aus Stephanskirchen unter dem Kommando von Sepp Maier für eine lautstarke Ankündigung bzw. für einen weithin hörbaren Abschluss der Andacht zu Ehren der Mutter Gottes.

Fotos:  Hötzelsperger – Eindrücke von der Maiandacht und Antonius-Kapelle von Oberreith

 

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg