Letzte Führung am 13. September zu Wasserkraft und Wasseramsel

Im Rahmen der „Prientaler Flusslandschaft“ lernt man auf der rund fünfstündigen Wanderung „Wasserkraft und Wasseramsel“ viel Wissenswertes über die Geologie, Tier- und Pflanzenkunde, die Kulturgeschichte des Chiemgaus und die Entstehung des Prientals. Am Dienstag, 13. September können Interessierte an der grenzenlosen Prienwanderung teilnehmen. Petra Knickenberg startet in Aschau und Konrad Hollerieth geht von Prien los, in der Mitte treffen sich die beiden Wanderführer und übergeben die Gruppe an den anderen örtlichen Führer. Zwischendurch wird eine Brotzeitpause gemacht. Daher bitte ausreichend zu essen und zu trinken mitnehmen. Bei Regen oder Sturm entfällt die Wanderung.

Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr vor dem Tourismusbüro, Alte Rathausstraße 11 in Prien oder am Bahnhof von Aschau, Hans-Clarin-Platz 1. Rückfahrt mit der Chiemgau Bahn (mit der Gästekarte kostenlos). Keine Anmeldung und keine Mindestteilnehmer erforderlich.

Weitere Informationen im Tourismusbüro Prien unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de. Detaillierte Auskünfte kann man aus dem Heft „Führungen 2016“ entnehmen.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg