Lebende Krippe der Birkenstoana Stamm Oberschleißheim

„Im Woid is so staad, alle Weg san vawaht. Alle Weg san vaschnieb’n, is koa Steigal net blieb’n.“Diese Zeilen von Ludwig Thoma drücken zwar eine gewisse Einsamkeit aus, aber es schwingt auch ein heimeliges Gefühl mit. Früh wird es dunkel, draußen wird’s kalt, man zieht sich in die wohlig warme Stube zurück. Hektik und Alltagsstress liegen auf der anderen Seite des bildlich verschneiten Weges. Leider für viele ein Wunsch, der sich schwer erfüllen lässt, denn es gibt noch viel zu erledigen. Geschenke kaufen, Platzerl backen und das Heim dekorieren. Weihnachtsgans, Christbaum und Kripperl dürfen am heiligen Abend auch nicht fehlen. Dann gilt es noch, diverse Weihnachtsfeiern, bis Heilig Abend zu besuchen. Vom „staaden Woid“ keine Spur. Dabei sollte die Adventszeit die Zeit sein, in der man Kerzen anzündet, die staade Zeit, in der man in sich gehen und zur Ruhe kommen kann. Vielleicht bietet der Besuch des Krippenspiels der Birkenstoana für Sie eine gute Gelegenheit, einfach mal abschalten zu können. Lassen Sie sich vom Schauspiel der Trachtler begeistern! Vergessen Sie den Stress für eine Weile und kommen Sie vor das alte Schloss Schleißheim, wenn es wieder einmal heißt: „Und es begab sich aber in jener Zeit“. Der Eintritt ist frei, für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt. Über Spenden für unser Krippenspiel freuen wir uns sehr.“
Wir spielen am Sonntag, 13.12.2015
Beginn 13 Uhr,
Aufführungen um 15 Uhr und um 17 Uhr

4 Fotos von Frau Alexandra Rendl

Andrea Aschauer

Nachrichten