Landwirtschaftsminister Helmut Brunner lobt Bayerischen Trachtenverband auf Grüner Woche in Berlin

Erstmals war der Bayerische Trachtenverband mit seinen aktuellen Informationen zum Trachtenkulturzentrum in Holzhausen (Landkreis Landshut) sowie mit seinen eigenen Publikationen wie dem Buch „Trachtenlandschaft Bayern“ auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. Landeskassier Walter Weinzierl und seine Frau Anneliese konnten am Tourismusstand von Chiemsee-Alpenland zahlreiche Gespräche führen und feststellen, dass das Interesse an der bayerischen Brauchtumspflege überaus hoch ist und dass die Messe zahlreiche innerbayerische Kontaktmöglichkeiten bietet. Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner dankte auf der Bühne in der von seinem Ministerium federführend organisierten Bayernhalle den über 50 Musik- und Trachtengruppen, die sich -auf eigene Kosten- auf den Weg nach Berlin machten beziehungsweise noch bis Sonntag, 24. Januar machen, um mit ihren Beiträgen Bayern als Land des frohen Lebens zu präsentieren. „Echtes Brauchtum dient nicht nur hier in Berlin den Tausenden von Bayernhallen-Besuchern, sondern auch daheim den Dorfgemeinschaften und dem Zusammengehörigkeitsgefühl“ – so Minister Helmut Brunner zu Walter Weinzierl und zu Anton Hötzelsperger von der Gäste-Information Samerberg, der die Koordination der Berlin-Fahrten und Auftritts-Programme übernommen hatte. Zum Dank dafür, dass Trachtler und Musikanten durch die Grüne Woche interessante Auftritte und erlebnisreiche Berlin-Fahrten bekamen überreichte Walter Weinzierl an den Minister das Buch „Trachtenlandschaft Bayern“.
Fotos: Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner mit Walter Weinzierl (li.) und Anton Hötzelsperger (re.)

Nähere Informationen: www.trachtenverband-bayern.de

Fotos: Hötzelsperger/Ministeriumm Mike Schmalz

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg