Kreuzsegnung der Veteranen auf der Wimmer Alm am Samerberg

Zum Dank und zur Erinnerung an das 200-jährige Vereinsbestehen errichtete der Krieger- und Veteranenverein Törwang-Grainbach ein Kreuz auf der Wimmer Alm im Hochriesgebiet.

Das 200-jährige Vereinsjubiläum feierte man im Jahr 2015 gemeinsam mit der Musikkapelle Samerberg mit einer friedlichen, gemütlichen und von der Bevölkerung gut besuchten Festwoche. Bei der Kreuzsegnung ging Diakon Günter Schmitzberger auf die Elemente Wasser, Erde, Feuer und Atem ein, die auf dem neuen Kreuz abgebildet sind. „Den Bergwanderern möge das Kreuz ein Hoffnungszeichen sein“ so Diakon Schmitzberger.

Veteranenvorstand Michael Irger dankte den vielen Helfern und der Musikkapelle für die schöne Umrahmung der Kreuzsegnung. Bürgermeister Georg Huber lobte die Vorstandschaft des Veteranenvereins: „Mit diesem schönen Kreuz zeigt der Verein einmal mehr sein Engagement in der Gemeinde“

Nach der Kreuzsegnung kehrten die Gäste, unter ihnen auch eine Abordnung des Patenvereins Roßholzen-Steinkirchen, im Zelt auf der Wimmer Alm ein. Die Musikkapelle Samerberg spielte zünftig zum Verweilen auf.

Fotos: Eindrücke von der Kreuzsegnung auf der Wimmeralm durch den Krieger- und Veteranenverein Törwang-Grainbach

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg