Konzert bei den Yachten mit Bozen Brass in Bernau

Andrea Aschauer —  12. Oktober 2015
Foto: Bozen Brass

Foto: Bozen Brass

Strahlend, klar, erfrischend wie ein Gebirgsbach im Hochsommer – und so mitreißend wie derselbe Bach bei der Schneeschmelze… „Bozen Brass“, die am 18. Oktober im Rahmen der „Konzerte an besonderen Orten“ im Hause von Yachten Meltl in Bernau spielen, ist ein Brass Ensemble das aber in keine der gängigen Schubladen mehr passt. Neugierig anders sind sie, die fünf Südtiroler, und immer für eine Überraschung gut. Norbert Fink, Martin Psaier, Robert Neumair, Toni Pichler und Anton Ludwig Wilhalm haben Anlauf genommen zu hohen und weiten Sprüngen und entlocken ihrem Blech die feinsten Töne. „Sendepause“ nennt sich das neueste, aktuelle, bunte Programm von „Bozen Brass“. In einer augenzwinkernden, neugierigen, frechen  und virtuosen Art wechseln sich verschiedenste Stile und Musikrichtungen ab, werden manchmal auch  vermischt, und auch ungewöhnliche Klänge erzeugt. Witzige Choreographien und ein farbenfrohes Outfit gehören ebenso dazu. Ergänzt wird das Quintett durch einen Sänger. Sämtliche Arrangements stammen vom Multitalent und Allrounder Robert Neumair. „Gesendet“ werden: Renaissancemusik von Dowland, Chansons , Klassik von Paganini, Smetana und  Mozart, Songs von Earth Wind and Fire, Schlagermusik, Pop von Sting und Michel Bublé, Musik aus Film und Musical, alpine Volksmusik, Oberkrainer und Country Music. Beginn ist am Sonntag, 18. Oktober, um 20 Uhr, bei „Yachten Meltl“. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Touristinfo Bernau und im Chiemsee-Infocenter in Felden.

Andrea Aschauer

Nachrichten