Konrad-Adenauer-Stiftung am Chiemsee zu Gast

Den Deutschlandtag der Jungen Union in Inzell nutzte die Konrad Adenauer Stiftung mit Sitz in Berlin für eine mehrtägige Bayern-Exkursion. Ziele waren unter anderem Schloss Herrenchiemsee und der Fürstnerhof bei Greimharting.

Zum Programm gehörten für die Nachwuchs-Politiker aus den Reihen von christlich geprägten Parteien der Mitte aus 10 Ländern Europas sowie darüber hinaus, unter anderem aus Argentinien für politische Gespräche mit Europa-Politikern, ein Besuch im Bayerischen Landtag sowie ein Kontakt mit dem Bayerischen Landwirtschaftsministerium. Daraufhin machte sich die internationale Delegation auf den Weg zum Fürstnerhof in der Gemeinde Rimsting, um praktische Informationen einzuholen. Sebastian Mayer erläuterte in seinem Vortrag und bei einem Rundgang die verschiedenen Angebote des Hofes von der Pferdehaltung bis zur Ferienwohnungsvermietung. Rimstings Bürgermeister Josef Mayer stellte im Rahmen eines kleinen Schnapserl-Empfangs die Gemeinde vor und regte für die Gäste weitere Chiemsee-Besuche an. Die Übernachtungen für die Bayerntour erfolgten auf Vermittlung von Landtagsabgeordnetem Klaus Stöttner in Rosenheim, dort wurden sie auch von Klaus Stöttner und Rosenheims Zweiten Bürgermeister Anton Heindl willkommen geheißen.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom Empfang der Konrad Adenauer Stiftung auf dem Fürstnerhof in der Gemeinde Rimsting am Chiemsee

Weitere Informationen: www.kas.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg