Kinder-Kartenhaus-Künste im Festzelt zum Aschauer Markt

Unbeeindruckt von den lautstarken Leistungen beim Goaßlschnalzertreffen im Aschauer Festzelt anlässlich 50 Jahre Goaßlschnalzen in Aschau machten sich einige Dirndl daran, ein rekordverdächtiges Kartenhaus zu bauen. Als das fertige Gebäude aus Bierdeckeln aufgrund einer geringen Vibration teilweise einstürzte, herrschte natürlich Enttäuschung – aber nicht lange, umgehend machten sich die Kinder an den Wiederaufbau.Fotos: Hötzelsperger

 

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg