Jesus im Badehaus – Buchvorstellung am 29. Oktober

Die Idee kam ihm im Fernen Osten, getroffen und gesprochen hat er ihn überall, seinen Abschluss fand das Interviews dann in Bernau am Chiemsee. Dort wohnt zur Zeit Der Dokumentafilmer und Autor Detlev Neufert – er hat Jesus interviewt. Der Anstoß dazu war seine Arbeit an einem Film über das Aids-Waisendorf „Baan Gerda“ in Thailand, wo dem Tod geweihte Kinder zurück ins Leben finden, weil sie zum ersten Mal Zuwendung und Liebe spüren. Mit dem Zuständigen für dieses große Thema wollte Neufert unbedingt ins Gespräch kommen. Dieses ist dann im Frühjahr bei Random House als Buch erschienen. Für Skeptiker ist dergleichen nichts als eine Fiktion, im besten Fall ein Selbstgespräch. „Alle Reaktionen meiner Leser haben gezeigt, dass diese Frage nach den ersten Seiten keine Bedeutung mehr hat.“ Und weiter meint Neufert: „Mit Jesus reden kann jeder, einen Termin bekommt er zu jeder Zeit, was beim Papst sicher viel schwieriger ist.“ Neuferts Lesungen sind Solo-Auftritte, doch  schon nach kurzer Zeit hören die Zuschauer einen echten Dialog, der spannend ist und auch unterhält. Nicht nur unterhaltend, sondern auch zum Nachhören anregend, sollen die musikalischen Kommentare von Philipp Stauber sein. Der bekannte Jazz-Gitarrist aus Aschau hat gerade seine neue CD mit dem Titel „Sugar“ herausgebracht.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten