Jahresversammlung beim Rauchclub Wildenwart

Seine Jahresversammlung hielt der Rauchclub mit Selbsthilfe der Männer für Wildenwart in der dortigen Schlosswirtschaft erstmals mit Vorstand Hans-Peter Priller und seiner im Vorjahr neu gewählten Vorstandschaft ab. Nach vier Neu-Aufnahmen konnte Priller den derzeitigen Stand von insgesamt 133 Mitgliedern mit Trend nach oben verzeichnen. Sein besonderer Gruß galt seinen Vorgängern Franz Perko sowie Ehrenvorstand Leopold Schlosser und einigen Ortsvereins-Vorständen von Wildenwart und Atzing.

„Erfreulich war im vergangenen Jahr, dass wir keinen einzigen Todesfall zu beklagen hatten“ – so Vorstand Priller. Der Rauchclub gewährt nach seiner Satzung und den entsprechenden Versicherungsbedingungen ein Sterbegeld, das derzeit 400 Euro als unbürokratische Soforthilfe ausbezahlt wird. Mitglied beim Rauchclub Wildenwart, der zusammen mit den Ortsverbänden Rimsting und Prien Teil des Rauchclub-Bezirks Prien am Chiemsee und Umgebung ist, kann jeder Mann ab 18 Jahren bis zur Vollendung des 40. Lebensjahres werden. In seinem Jahresrückblick hielt Hans-Peter Priller vor allem die Teilnahme der Fahnenabordnung bei den Jubiläumsfeierlichkeiten der Schützen und Feuerwehr in Wildenwart fest. Heuer wird sich der Verein beim Gautrachtenfest am Sonntag, 30. Juli in Prien-Atzing beteiligen. Ein besonderer Dank galt in diesem Zusammenhang Pius Grannetsberger aus Prien, der sich mit Sorgfalt um die Aufbewahrung der Bezirksfahne im Sinne aller drei Ortsverbände kümmert. Der Bericht von Schriftführer Rainer Knoll erinnerte an verschiedene Sitzungen und Versammlungen; der Bericht von Kassier Andi Stoib hatte zwar nur sieben Cent an Zins-Einnahmen, aber fand dennoch von den wieder für ein Jahr einstimmig gewählten Kassenprüfern Florian und Matthias Stoib Lob und Anerkennung. Abschließend zur Versammlung und vor dem obligatorischen Weißwurstessen wurde noch zur Bezirksversammlung eingeladen, diese beginnt am Sonntag, 9. April um 11 Uhr im Hotel Bayerischer Hof in Prien. Die Versammlung endete mit dem Traditionsspruch des Vorsitzenden „Gut Rauch!“.

Foto: Hötzelsperger  – Die im Vorjahr neu gewählte Vorstandschaft vom Rauchclub Wildenwart von links:  Schriftführer Rainer Knoll, Beisitzer Franz Perko, 1. Vorstand Hans-Peter Priller, Kassier Andi Stoib und 2. Vorstand Georg Hötzelsperger.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg