J. Haydns Paukenmesse in Prien

Am kommenden Sonntag, den 14. Juni 2015 um 19.30 Uhr werden im Rahmen des Musiksommers zwischen Inn und Salzach in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Prien Joseph Haydns Salve Regina, die Paukenmesse („Missa in tempore belli“) und ein Solokonzert seines jüngeren Bruders Michael Haydn aufgeführt.

In diesem Konzert kann man ganz in Haydns Zeit abtauchen, denn etwa in der Entstehungszeit der Paukenmesse hat J. B. Zimmermann die Priener Pfarrkirche umgebaut und spektakulär ausgemalt. Auch die Priener Pauken stammen aus dieser Zeit und klingen, frisch renoviert, so, wie Haydn die französischen Militärtrommler gehört haben mag.

Der stellv. Solohornist des Bayerischen Staatsorchesters Franz Draxinger und Wolfgang Diem, Leiter des Grassauer Blechbläser Ensembles spielen ein selten aufgeführtes Werk für Horn, Altposaune und Orchester von Michael Haydn, der vor allem in Salzburg arbeitete und zu Lebzeiten durch seine Kirchenmusik (z.B. die sog. Chiemsee-Messe) sehr bekannt war.

Die Paukenmesse (1796) gehört zu den sechs großen wegweisenden Messen, die Joseph Haydn in seinen letzten Lebensjahren schrieb. Napoleons drohender Einzug in Österreich veranlaßte Haydn, die Angst vor dem Krieg und die Bitte um Frieden in beklemmend eindringliche Musik umzusetzen. Der unerbittliche, drohende Rhythmus der die französischen Militärtrommler imitierenden Pauke im „Dona nobis pacem“ gab der Messe ihren Namen und machte sie zu Haydns berühmtester Messvertonung.

25 Jahre früher schrieb Haydn ein „Salve Regina“ in g-Moll (Hob. XXIIIb:2) für vier Vokalsolisten, Orchester und Orgel. Es ist ein kleines Meisterwerk in der musikalischen Umsetzung des Textes und erhält seinen besonderen Reiz durch die konzertierende Verwendung der Orgel, durch intensive „Klangrede“ und den Facettenreichtum der darin dargestellten Affekte.

Es singen die Solisten Jenavieve Moore (Sopran), Vera Semieniuk (Alt), Taro Tkagi (Tenor), Thomas Schütz (Baß) und die Chorgemeinschaft Mariä Himmelfahrt, es spielen Hubert Huber (Orgel) und das Collegium Musicum Prien. Die Leitung hat Rainer Schütz.

Karten für das Konzert am Sonntag, den 14.Juni 2015, um 19.30 Uhr, sind über das Ticketbüro Prien

Tel.: 08051/96566-0 oder www.ticketservice@tourismus.prien.de erhältlich.

Rainer Nitzsche

Nachrichten