„Innviertler“ zeichnen verdiente Mitglieder aus

Andrea Aschauer —  16. November 2015
2011_11_14_Generalversammlung

Der frisch ernannte Ehrenvorstand Georg Argstatter (rechts) freut sich, in Alfred Licht einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben. Bild: Kecht

Eine gewisse Spannung lag bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Rosenheimer Trachtenvereins „D‘ Innviertler“ in der Luft. Schließlich hatte der amtierende Vorstand Georg Argstatter schon seit längerem angekündigt, nicht mehr für eine weitere Amtsperiode kandidieren zu wollen. Mit Alfred Licht fand sich ein Nachfolger, der die Geschicke des Traditionsvereins die nächsten drei Jahre leitet. Nach der Begrüßung und dem Gedenken der verstorbenen und gefallenen Mitglieder, verlas Schriftführerin Sylvia Krenzler ihren Bericht. Besonders hervorzuheben war dabei die Beteiligung beim vom Bruderverein „Stamm I“ ausgerichteten Gaufest des Gauverbandes I in Rosenheim. Die Revisoren Detlef Krause und Achim Haydn bescheinigten Kassier Konrad Krenzler eine korrekte Kassenführung. Krenzler erklärte in seinen Bericht die Umstände, warum er in diesem Jahr ein Defizit vermelden muss. Trachtenwartin Gitti Argstatter bat darum, rechtzeitig Bescheid zu geben, wenn die Trachten der Kinder geändert oder erneuert werden müssen. Die „Innviertler“ richten im nächsten Jahr das Gaujugendsingen und –musizieren aus. Darauf verwies Musikwart Leonhard Wimmer unter anderem in seinem Bericht. Zweite Jugendleiterin Sarah Hübl gab einen kurzen aber hoffnungsvollen Einblick in die wieder regelmäßig stattfindenden Proben und bedankte sich bei allen Unterstützern. In seinem letzten Vorstandsbericht nannte Georg Argstatter die Gründe, warum es ihm in seiner Amtszeit so wichtig war, aktive Mitarbeit durch Ehrungen zu belohnen. Er ermahnte die Anwesenden, auch seinen Nachfolger aktiv zu unterstützen.

Bei den anschließenden Wahlen wurden jeweils mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt Sylvia Krenzler als Schriftführerin, Konrad Krenzler als Kassier, Barbara Wierer als zweite Schriftführerin, Sarah Hübl als zweite Jugendleiterin, Franz Argstatter als Vorplattler, Leonhard Wimmer als Musikwart, Gitti Argstatter als Trachtenwartin, Traudl Schmidmayer als Brauchtumswartin, Georg Schmidmayer als zweiter Kassier und Gini Hübl als Inventaristin, welche von nun auch erste Dirndlvertreterin sein wird. Revisoren bleiben Detlef Krause und Achim Haydn. Die Versammlung wählte Alfred Licht zum neuen ersten Vorstand Alfred Licht, der auch Pressewart bleibt. Zu seinem Stellvertreter wurde Christian Hübl bestimmt, der das Amt des Fähnrichs behält. Erste Jugendleiterin ist künftig Steffi Schubert, zweiter Fähnrich Christan Micka, zweite Trachtenwartin Susanne Wimmer und zweite Dirndlvertreterin Christa Winkler.

Der neu gewählte Vorstand Alfred Licht freute sich über den reibungslosen Wahlverlauf und beschwor die Mitglieder zum Zusammenhalt und zur Mitarbeit. Er dankte den ausgeschiedenen Ausschussmitgliedern Gina Konik und Hubert Fischer für ihre Tätigkeit und wünschte der neuen Vorstandschaft und dem Ausschuss eine glückliche Hand zum Wohle des Vereins.

Höhepunkt der Versammlung war zweifellos die Ernennung des scheidenden Vorstandes Georg Argstatter, der weiterhin zweiter Vorplattler bleibt, zum Ehrenvorstand unter großer Zustimmung der Mitglieder. Licht lobte den selbstlosen Einsatz während seiner zwölfjährigen Amtszeit als erster Vorstand und dankte dabei auch seiner Frau Gitti für die geleistete Unterstützung im Hintergrund im „Amt“ der Vorstandsfrau. Der sichtlich freudig überraschte neue Ehrenvorstand sagte zu, gerne mit Rat und Tat bei Bedarf zu Verfügung zu stehen.

 

Andrea Aschauer

Nachrichten