In Aschau kommt der Osterhase auf das Bankerl Nr. 150

Aufs Erste schaut es aus wie ein übergroßes gelbes Osterei, doch sehr schnell erkennt man es und fragt sich: Ja, das ist ja ein VW-Käfer, und wer ist denn da am Steuer? Der Osterhase „höchstpersönlich“ hat kurz Platz genommen auf der Bank Nr. 150 der Aschauer Bankerlparade, die vor der Tourist Info Aschau i.Chiemgau steht. Doch “Meister Lampe“ hat jetzt nicht Zeit zum Entschleunigen und Verweilen, sondern jetzt ist Hochsaison für ihn angesagt. Als Überbringer der Ostereier wird er sicher wieder viele Kinderherzen öffnen, natürlich zur Freude der Erwachsenen. Morgen, Ostersonntag, 27. März 2016 geht es hoch hinauf, denn auf der Kampenwand findet wieder das traditionelle Ostereiersuchen statt – gutes Wetter vorausgesetzt. Der Osterhase ist um 13 Uhr für alle Kinder da und hat Süßigkeiten und kleine Geschenke versteckt. Alle Kinder bis 10 Jahre haben an diesem Tag freie Berg- und Talfahrt mit der Kampenwandseilbahn. Wer aber nicht so hoch hinaus will, der kann sich jetzt im Frühling auf den Weg machen und einige der pfiffigen Aschauer Bankerl aufsuchen – zum Rasten, Entspannen, einfach zum Genießen. Gerade der Bankerlweg laden zum Verweilen ein, es befinden sich dort wieder alle Sitzgelegenheiten und erstrahlen im neuen Glanz. Weiter Infos gibt es in der Tourist Info Aschau i.Chiemgau, Tel. 08052 – 90490 oder unter www.aschau.de

Bericht und Foto: H. Reiter

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg