Hoffest beim Landwirtschaftsministerium am Samstag, 4. Juni

Es ist wieder soweit: Das Landwirtschaftsministerium öffnet am Samstag (4. Juni) seine Pforten für das inzwischen schon traditionelle Hoffest. Unter dem Motto „Bayern blüht“ lädt Landwirtschaftsminister Helmut Brunner wieder zu kulinarischen Genüssen und tierischen Erlebnissen in den Schmuckhof seines Ministeriums ein. Von 10 bis 18 Uhr ist dann nicht nur für Familien mit Kindern wieder allerhand geboten: kletternde Ziegen, schlüpfende Küken und emsige Bienen, Tipps vom Pflanzendoktor, Anleitungen zum fachgerechten Bonsai-Schneiden, neue Ideen für den eigenen Garten sowie Kräuter und Pflanzen für Balkon und Terrasse. Wer Lust hat, macht zwischendurch eine Fahrt mit der Pferdekutsche, stellt beim „Pfundsägen“ sein Augenmaß unter Beweis, greift dem Holzbildhauer unter die Arme oder lässt sich beim Kinderschminken märchenhaft verwandeln. Für gute Stimmung sorgt zünftige Blasmusik und für das leibliche Wohl ein Genussmarkt mit einer ganzen Fülle regionaler Spezialitäten. Vom Käse über „Feines aus Wald und Wiese“, dem Lammburger „BigMäh“, Fischspezialitäten, regionalem Bier, Frankenwein bis hin zu Edelbränden, Kaffee und Kuchen ist dort alles geboten. „Wir wollen die Menschen wieder zum Erleben und Genießen einladen und gleichzeitig Interesse für die praktische Land- und Forstwirtschaft wecken“, so der Minister. Er wird das Hoffest um 12 Uhr offiziell eröffnen. Detailinfos gibt es unter www.stmelf.bayern.de/hoffest.

Gute bayerische Blasmusik werden im übrigen die „Anzwies-Musi“ aus Atzing und die Chiemgauer Biergartenmusi aus Rosenheim bieten…

Foto: Chiemgauer Biergartenmusi  und Anzwies-Musi – sie spielen beim Hoffest des Bayer. Landwirtschaftsministeriums

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg