Hittenkirchener Trachtler bieten wieder Theater an – Vorverkaufsbeginn

Seit 10 Jahren gibt es in Hittenkirchen eine kleine, aber feine Theatergruppe des örtlichen Trachtenvereins, die es bisher jedes Jahr bestens verstand, das Publikum mit ihren Dreiaktern mitzureißen. Am Samstag, den 22. November heißt es um 20 Uhr wieder „Vorhang auf“ zur Premiere im Trachtenheim in Hittenkirchen. Drei weitere Aufführungen gibt es am darauffolgenden Wochenende, am 28., 29. um 20 Uhr und 30. November um 19 Uhr.

Als „turbulente Komödie“ wird Ray Cooneys „Run For Your Wife“ (brit. Originaltitel) gern angepriesen, auf deutsch aufgeführt als „Verflixtes Doppel“ oder, wie jetzt in Hittenkirchen, als „Doppelt leben hält besser“. Diese atemberaubende, schnelle, intelligent gestrickte und urkomische Farce ist seit Jahren ein Bühnendauerbrenner. Da einige sehr deutliche Textpassagen eingebaut sind, ist dieses Theaterstück erst ab 14 Jahren freigegeben.

Zum Inhalt:
In frecher Harmonie lebt der unscheinbare Taxifahrer Hans Schmidt nach einem exakten Stundenplan mit seinen zwei Ehefrauen an zwei unterschiedlichen Adressen. Das geht solange gut, bis ein Unfall alles durcheinander bringt. Denn seine besorgten Gattinnen verständigen die Polizeidienststellen in ihren jeweiligen Münchner Stadtteilen und melden „ihren“ Mann gleichzeitig als vermisst. Die Polizei ist auch schnell zur Stelle in Person von Hauptwachtmeister Weishammer vom Revier Ramersdorf, der den verletzten Hans nach Hause bringt zu seiner besorgten Ehefrau Maria. Aber auch Hauptwachtmeister Sedlmayer vom Revier in Schwabing lässt nicht lange auf sich warten und wird bei Britt, „Ehefrau Nr. 2“, vorstellig. Mit Hilfe seines Freundes Stani Gartner führt Hans alle Beteiligten in ein Labyrinth phantastischer Lügen und Ausreden, in dem sich die harmlosen Ehefrauen Maria und Britt in Transvestiten und hysterische Nonnen verwandeln, während der wendige Hans den entsetzten Stani mal zum Kind, mal zum homosexuellen Verführer umdichtet. Keinen Ausweg gibt es aus dem Irrgarten, in dem kein Auge trocken und keine Wahrheit übrig bleibt, bis beide Ordnungshüter (und auch das Publikum?) dem Gesetz der Verrücktheit erliegen. Zu allem Überfluss taucht auch noch der Modedesigner Bobby Glückler auf. Er ist der neue Nachbar von Britt und drauf und dran, das ganze Haus zusammen mit seinem Lebenspartner Cyril zu ruinieren anstatt zu renovieren…

Weitere Infos und die Karten- und Tischreservierung gibt es ab 3. November unter Tel. 08051/ 1568 oder direkt in der „Kunstmühle“ in Kumpfmühl bei Prien.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg