Chiemgau-Alpenverband – 165 Delegierte in Marquartstein

90 Jahre seines Bestehens kann der Chiemgau-Alpenverband für Tracht und Sitte in diesem Jahr feiern. Aus diesem Grunde wurde der Trachtenverein Marquartstein-Piesenhausen als Gastgeber für die heurige Herbstversammlung beauftragt.

Grund hierfür ist, dass Gründungs-Gauvorstand Hias Schrobenhauser aus Marquartstein stammte und dass dieser Achental-Ort bis heute Sitz des Verbandes mit 23 Trachtenvereinen von Reit im Winkl bis Amerang ist. Das 90jährige Bestehen wird am Samstag, 29. Oktober noch gesondert gefeiert – und zwar mit einem Gottesdienst ab 17 Uhr mit allen Fahnenabordnungen der Verbandsvereins, mit einem Gang auf den Gottesacker zum Grab von Hias Schrobenhauser, mit einem Empfang im Rathaus von Marquartstein und anschließend mit einem Jubiläums-Gauball in Grassau.

Eingangs der Versammlung im Saal des Gasthofes Prinzregent hießen Alphornbläser, Musikanten, Bürgermeister Andreas Scheck, gastgebender Vereinsvorstand Martin Heiler und Gauvorstand Miche Huber die insgesamt 165 Delegierten willkommen. Dann stellten sich als neugewählte Vereinsvorstände Marianne Jauernig vom Trachtenverein Feldwies und Stefan Baumgartner aus Grassau vor. Hierzu passend sagte Gauvorstand Huber: „Die Vereinsarbeit und das Vereinsleben sind im Umbruch, Tracht hat nach wie vor Sinn und Seele, aber wer eine Führung übernimmt, muss die Lasten besser verteilen können, was einer breiten Unterstützung durch die Vereinsmitglieder bedarf“. Aktuelle Informationen überbrachten die Mitglieder der Vorstandschaft aus der positiven Entwicklung des vor einem Jahr eröffneten Trachtenkulturzentrums in Holzhausen (mit Einladung zum Besuch des 1. Adventsmarktes vom 25. bis 27. November) sowie von den Aktivitäten und Angeboten des Bayerischen Trachtenverbandes. Aus den weiteren Sachgebietsberichten (Blasmusik, Volksmusik, Schuhplatteln und Tanzen, Jugend, Öffentlichkeitsarbeit, Trachtenpflege, Schriftführung und Kasse) ging hervor, dass der Chiemgau-Alpenverband in diesem Jahr rege, sparsam und seiner Aufgabenstellung treu geblieben ist. Höhepunkt war zweifelsfrei das 80. Gautrachtenfest mit Festwoche beim Trachtenverein Unterwössen, dessen Vorsitzender Reinhard Kurz-Hörterer bedankte sich hierfür mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott“ für den starken Besuch und das kameradschaftliche Zusammenhelfen. Einstimmige Vergaben erfolgten für die nächste Frühjahrsversammlung am 21. April nach Bernau, für die Herbstversammlung am 13. Oktober nach Frasdorf und für den Gauball am 27. Oktober 2017 nach Schleching. Eine aktuelle Einladung gab es noch für einen Frisch aufg´spuit-Hoagascht am 19. November in der Feldwies. Die Silberne Gau-Ehrennadel für mindestens 25 Jahre Übernahme eines Amtes in der Vereins-Vorstandschaft bekamen Martin Pfaffinger aus Hittenkirchen und Michael Stephan aus Rottau. Das nächstjährige Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes ist am 30. Juli beim Trachtenverein „Daxenwinkler“ Atzing in der Gemeinde Prien a. Chiemsee.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Gauherbstversammlung des Chiemgau-Alpenverbandes in Marquartstein

Nähere Informationen: www.chiemgau-alpenverband.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg