Hebfeier für Wildenwarter Blasmusikanten im Pfarrheim „Christkönig“

Einen gemütlichen Abend bei gutem Essen und schöner Blasmusik der Gruppe „Ganz oafach“ hatten sich die Wildenwarter Blasmusikanten und ihre vielen Helferinnen und Helfer verdient nachdem in den letzten Monaten fleißig und zum großen Teil ehrenamtlich am Bau des Probenhauses gearbeitet wurde.
Zur Hebfeier lud der Pfarrgemeinderat von Wildenwart in das Pfarrheim ein aus Dankbarkeit dafür, dass die Wildenwarter Blasmusik seit ihrer Gründung im Jahr 1955 für die Katholische Pfarrgemeinde „Christkönig“ von Wildenwart ein verlässlicher Partner ist. Unterstützt wurde das Team des kirchlichen Gremiums mit einer Essens-Spende durch Rosa Bohrer sowie durch Frei-Getränke des Herzoglichen Brauhauses Tegernsee und von der Brauerei Maxlrainer. In seinen Dankesworten erinnerte Fördervereinsvorstand Jakob Steiner aus Atzing an den Werdegang des wichtigen Bauobjektes nachdem die Zahl der jungen und erwachsenen Wildenwarter Blasmusikanten sowie der Engpass im bisherigen Probenraum in der Schule immer größer wurden. Steiner dankte allen Beteiligten und Kräften von Anfang an, so dem Planer Kaspar Steindlmüller, den Gemeinden Frasdorf und Prien und nicht zuletzt den Firmen und Arbeitskräften. Stellvertretend für viele, die Hand- und Spanndienste leisteten, dankte er Seppi Hamm als Mörtel- und Maurer-Verantwortlichen, Martin Wagner, der als Zimmerermeister mit seinen Leuten einen Bauabschnitt kostenlos leistete und Maria Bohrer, die alle Arbeitstage für reichlich Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen sorgte. Musik-Vorstand Peter Stoib sagte seinerseits ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an Fördervereins-Vorsitzendem Jakob Steiner, der sich unermüdlich für das Gelingen des Bauvorhabens eingesetzt hat und weiter einsetzen will. Steiner kommt für die notwendigen Organisations-Arbeiten immer wieder von seinem sommerlichen Senner-Aufenthalt auf der Schreckalm herunter ins Wildenwarter Tal. Die Fertigstellung des Probenhauses für die Blasmusik Wildenwart ist spätestens für das Frühjahr 2015 vorgesehen.

Fotos: Hötzelsperger – Hebfeier für die Wildenwarter Blasmusik auf Einladung des Pfarrgemeinderates Wildenwart im Pfarrheim „Christkönig“ 1. v.l.: Seppi Hamm, Martin Wagner und Jakob Steiner 2. Bau-Verantwortliche v.l.: Jakob Steiner, Martin Wagner, Maria Bohrer, Seppi Hamm und Peter Stoib. 3. „Ganz oafach-Musi“ aus den Reihen der Blaskapelle Wildenwart 4. Rohbau mit Dach des Probenhauses für die Blaskapelle Wildenwart.

Nähere Informationen: Musik-Vorstand Peter Stoib, Telefon 08051-3563

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg