Grüne Woche: Minister Brunner am Stand von Trachten- und Blasmusikverband

Tracht und Blasmusik gehören zu Bayern wie Bier und Brezn. Deshalb dürfen sie natürlich auch in der Bayernhalle auf der Internationalen Grünen Woche nicht fehlen. 50 Musik- und Trachtengruppen mit mehr als 1 000 Mitwirkenden…

… aus dem ganzen Freistaat zeigen derzeit in Berlin, wie im Süden der Republik musiziert, getanzt und gefeiert wird. Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (2. v. r.) schaute bei seinem Messerundgang auch beim Gemeinschaftsstand des Bayerischen Trachtenverbands und des Bayerischen Blasmusikverbands vorbei und informierte sich bei Walter Weinzierl (l.) und Anneliese Weinzierl (beide Trachtenverband) und Max Kriesmair (Blasmusikverband) über das bayerische Kulturgut.
Der Freistaat ist auf der weltgrößten Ernährungsmesse auch in diesem Jahr wieder mit einer eigenen Bayernhalle vertreten. Mehr als 20 Spezialitäten-Hersteller aus allen Regionen Bayerns erwarten die Gäste in der 2 300 Quadratmeter großen Bayernhalle. 17 regionale Tourismusverbände und Anbietergemeinschaften von „Urlaub auf dem Bauernhof“ präsentieren, was es im Freistaat alles zu sehen und zu erleben gibt – besonderer Höhepunkt dabei ist diesmal die Bayerwald-Schmankerl-Tour durch das Naturschutzgebiet „Großer Pfahl“ im Arberland. Landfrauen aus allen Teilen Bayerns zaubern wieder traditionelle und regionaltypische Gerichte auf den Tisch.

Foto Schmalz/StMELF

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg