Großer Zuspruch beim „Ehemaligen-Treffen“ des Atzinger Trachtenvereins – neue Termine

Voll besetzt war das Vereinshaus der Atzinger Trachtler, als der GTEV „Daxenwinkler“ alle ehemals aktiven Dirndl und Buam und „Junggebliebenen“ eingeladen hatte, um auf das bevorstehende Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes am 30. Juli in Atzing einzustimmen. Nach dem musikalischen Auftakt der vereinseigenen Liabeberg-Musi  bat Vorstand Anton Hötzelsperger 145 Tage vor Beginn des Bieranstichs am 27. Juli die Atzinger Vereins- und Dorfgemeinschaft sich bereits jetzt in die Gaufest-Vorfreuden miteinzustimmen und sich bei den Vorbereitungen einzubringen. Festleiter Michael Schlosser stellte den aktuellen Stand der Planungen sowie einen ersten Video-Clip vor, der mit den Atzinger Aktiven auf dem Priener Sportplatz gedreht wurde und der in diesen Tagen auf verschiedenen  Kanälen für das Gaufest werben soll. Gemeinsam mit Vorplattler Peter Hötzelsperger, mit Tina Schedel als Koordinatorin der Kaffee- und Kuchenbar, mit Röckefrauen-Vertreterin Bärbel Hamberger und mit Jugendleiter Florian Röger waren erste Listen vorbereitet, bei denen sich Jedermann und Jederfrau für Dienste beim Zelt-Auf- und Abbau, hinter der Bar, für das Girlanden-Binden, für den Zeichenverkauf sowie für die Zeltwache eintragen konnte. Interessierte Vereinsmitglieder sowie Bürgerinnen und Bürger aus Prien-Atzing und Umgebung können sich ab sofort im Falle der Mithilfe bei der Vorstandschaft oder bei Vorstand Anton Hötzelsperger, Telefon 08051-3604 oder email: anton-hoetzelsperger@t-online.de melden. Ein weiterer Baustein bei den Vorbereitungsaufgaben wird ein zweimaliger Tanz- und Auffrischungskursabend mit Gauvolkstanzwart Otto Zaiser vom Chiemgau-Alpenverband zur Hinführung auf das Chiemgauer Tanzfest am Mittwoch, 2. August mit der Anzwiesmusi und mit den Alpenlandler Musikanten sein, die genauen Termine werden noch bekanntgegeben. Ebenfalls bekanntgegeben wurde, dass die Atzinger Trachtler mit Pfarrer Klaus Hofstetter um den Segen für ein gelingendes und unfallfreies Gaufest am Sonntag, 7. Mai einen Bittgang von Gritschen/Samerberg zur Einsiedelei Kirchwald mit anschließender Einkehr vornehmen. Treffpunkt ist um 18 Uhr zur Bildung von Fahrgemeinschaften am Vereinshaus oder um 18.30 Uhr in Gritschen.

Die Zelt-Aufbau-Zeit wird vom Freitag, 14. Juli bis Donnerstag, 27. Juli sein, der Abbau erfolgt von Montag, 8. August bis Mittwoch, 10. August. Nach dem Gaufest-Sonntag wird am Montag, 31. Juli ein Teil des großen Festzeltes abgebaut, für das Gaupreisplatteln am Sonntag, 6. August wird wieder ein neuer Festzelt-Teil aufgebaut, um zeitgleich zum Preisplatteln einen Trachtenmarkt anbieten zu können.

Foto: Hötzelsperger – Blick in das voll besetzte Vereinshaus beim „Ehemaligen-Treffen“ des Atzinger Trachtenvereins. 

Nähere Informationen:  www.gaufest.bayern

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg