Gipfelweg am Wendelstein bald wieder begehbar

Den wohl schönsten Arbeitsplatz des Landkreises hat derzeit wieder der fleißige Bautrupp der Wendelsteinbahn. Ausgerüstet mit Pickel, Schaufel, Schubkarren und Kletterseilen setzen sich die Männer auf rund 1.800 m wieder für die Sicherheit der Bergwanderer ein.

Im Rahmen der Sanierungsarbeiten am aussichtsreichen Gipfelweg wird das Felsgelände auf loses Gestein untersucht, Geländer befestigt sowie Schnee- und Eisreste beseitigt, um die Wanderer vor Sturzgefahr und Steinschlag zu schützen. Ab spätestens Donnerstag soll der 20-minütige Gipfelweg wieder begehbar sein. Am nordseitig verlaufenden Panoramaweg hält sich der Schnee hingegen noch hartnäckig, deshalb muss dieser bis auf weiteres noch gesperrt bleiben. Die Zahnradbahn in Brannenburg verkehrt derzeit noch gemäß Winterfahrplan, die Seilbahn in Bayrischzell steht wegen Revisionsarbeiten vom 5. bis einschließlich 7. April und außerdem vom 24. bis einschließlich 28. April still. Tagesaktuelle Infos zu den Fahrzeiten der Bahnen und zum Zustand der Wege gibt es unter www.wendelsteinbahn.de/wetter oder Tel. 08034 / 3080.

Foto: Florian Obermair. Aussichtsreicher Arbeitsplatz: Mitarbeiter der Wendelsteinbahn suchen den Gipfelbereich nach losem Gestein ab.

Nähere Informationen: www.wendelsteinbahn.de

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg

2 Antworten für Gipfelweg am Wendelstein bald wieder begehbar

  1. Was bringt Ihr für alte Nachrichten von Jan. 2015. Das ist ja irritierend und man weiß wirklich nicht mehr, ob die Meldung vom Wendelstein-Gipfelweg aktuell ist.