Gesündere Essenswahl auch für bayerische Kantinen

Bayerische Betriebskantinen sollen ihren Gästen künftig noch mehr Lust machen, zu einem gesunden und ausgewogenen Essen zu greifen. Ernährungsminister Helmut Brunner (l.) und Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm, stellten am Freitag die neue Broschüre „Smarter Lunchrooms – Impulse für die Essenswahl“ vor.

Sie soll den Küchenchefs wertvolle Tipps geben, wie sie die gesunden Speisen in ihren Kantinen ins richtige Licht rücken und besonders attraktiv präsentieren können. „Die gesunde und nachhaltige Ernährung ist ein Mega-Thema unseres Jahrhunderts. Die Broschüre soll für positive Impulse auch in der Betriebsgastronomie sorgen“, sagte der Minister. Denn immer mehr Menschen ernähren sich am Arbeitsplatz, pro Jahr werden allein in Bayern 260 Millionen Essen ausgegeben. Für Bertram Brossardt liegt die Gesundheit der Beschäftigten auch im Interesse der Firmen: „Gesunde und leistungsfähige Mitarbeiter sind für unsere Unternehmen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit den Empfehlungen für eine ausgewogene, gesundheitsfördernde Essenswahl in Firmenkantinen adressieren wir einen zentralen Baustein der Mitarbeitergesundheit.“
Der neue Ratgeber ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ernährungsministeriums mit seinem Kompetenzzentrum Ernährung (KErn), der vbw sowie bayme vbm. Entwickelt wurden die Empfehlungen vom KErn in Zusammenarbeit mit der Hochschule Albstadt-Sigmaringen und Küchenprofis der Betriebsgastronomie. „Die Broschüre ist bewusst so konzipiert, dass die Kantinen die Tipps schnell und unkompliziert in die Praxis umsetzen können“, sagte der Minister. Bestellt oder heruntergeladen werden kann sie im Internet unter www.kern.bayern.de (Rubrik Materialien).

Foto Baumgart/StMELF

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg