Gelungenes Trachtler-Dorffest lockt viele Besucher in Bernauer Kurgarten

Dieses Jahr war Petrus mit seinem Wettersegen ganz auf der Seite des Bernauer Trachtenvereins „D’Staffelstaoana“. Durch optimale Bedingungen mit viel Sonnenschein konnten die Trachtler nahezu ein „Bilderbuch-Dorffest“ abhalten. So konnten bereits am Nachmittag die ersten Gäste bei strahlendem Sonnenschein begrüßt werden. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Bei einer deftigen Brotzeit konnten sich die Besucher eine kühle Maß Bier vom „Hofbräuhaus Traunstein“ schmecken lassen. Die Röckefrauen des Trachtenvereins verwöhnten mit einer großen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten. Auch das „Rinser“ Natur Eis wurde von den Gästen als kleine Abkühlung zwischendurch gerne angenommen. Mit ihren Auftritten wie dem „Auftanz“ oder dem Lied „Kikerikiki“ bereicherte die Kindergruppe den Abend. Die Musikkapelle Bernau unter der Leitung von Albert Osterhammer sorgte mit musikalischer Glanzleistung für anhaltend gute Stimmung bei den Gästen. Und auch die kleinen Besucher kamen nicht zu kurz. So hatten sie die Möglichkeit am Bastelstand der Trachtenjugend ein Windrad zu gestalten, sich schminken zu lassen oder in der Hüpfburg ausgelassen zu toben. Noch lange in die Nacht hinein genossen die Bernauer den lauen Sommerabend. Ein kleiner Ratsch an der „Staffelstoana“ Bar krönte für so manch einen den Abend.

Bericht: Vroni Bauer – Fotos: Georg Leidel

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg