Gedenken, Neuwahlen und Ehrungen bei den Samerberger Gebirgsschützen

Gewohnt festlich begann die Gebirgsschützenkompanie den Tag der Jahresversammlung mit einem Dank- und Gedenkgottesdienst in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt mit Ruhestandspfarrer Josef Brenninger aus Flintsbach und mit Diakon Günter Schmitzberger.

Anschließend folgten ein ehrendes Gedenken im Friedhof sowie die 40. Mitgliederversammlung im Gasthaus „Zum Entenwirt“. Dabei standen Neuwahlen, Ehrungen und das heurige Jubiläumsprogramm im Mittelpunkt.
Ausführlich und zufriedenstellend waren die Berichte von Schriftführer Markus Wörndl, von Rechnungsführer Bartholomäus Mayer sowie von den Kassenprüfern Engelbert Mangst und Peter Schrödl. Hauptmann Fritz Dräxl zog nach einem aktiven und ereignisreichen Jahr ein positives Resümee über seine erste Amtszeit und ging noch auf die Bedeutung des Gebirgsschützenwesens ein. Dabei bat er, die Geschichte und die Opfer aus früheren Zeiten nicht zu vergessen. Mit Freude gab Dräxl die Aufnahme von neun Mitgliedern bekannt und gab folgende Ehrungen vor: die Verdienstmedaille in Gold der GSK Samerberg bekamen für ihren langjährigen Einsatz als Standartenträger des Bataillon Inn und Chiemgau Peter Sattelberger und Josef Wagner für seinen jahrzehntelangen und eifrigen Einsatz in verschiedenen Aufgaben. Die Verdienstmedaille in Silber erhielten Leutnant Bartholomäus Mayer, Fähnrich Michael Staber, Oberjäger Hans Hauser und Rottmeister Hans Auer. Die Verdienstmedaille in Bronze gab es für Diakon Günter Schmitzberger und Hauptmann Fritz Dräxl. Bei den Neuwahlen unter der Leitung von Bürgermeister Georg Huber wurde Hauptmann Dräxl für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt. Nach 16 Jahren konnte sich sein Stellvertreter Christian Irger aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stellen, sein Amt übernahm Michael Spöck junior. Christian Irger sicherte zu, weiterhin als Salutzugführer zu dienen. Wiedergewählt wurden die Leutnante Bartholomäus Mayer und Markus Wörndl als Rechnungs- bzw. Schriftführer. Für das von Christoph Mayr abgegebene Amt als Leutnant Schützenmeister wurde Wolfgang Löffler gewählt. Weitere Wahlen ergaben Fähnrich Michael Staber, sein Stellvertreter Georg Wagner, die Begleiter Hans Irger und Hans Hauser sowie Peter Sattelberger als Träger der Chiemgau-Standarte. Dessen Vertreter wird zukünftig Christian Irger sein, der in diesem Amt Josef Wagner ablöst. Bestätigt wurden die drei Oberjäger Hans Hauser, Hans Irger und Martin Heibler sowie Rudi Gsinn als Rottmeister. Ein weiterer und neuer Rottmeister ist fortan Michael Maurer, er ersetzt Hans Auer, der nicht mehr zur Wahl antrat. Kassenprüfer bleiben weiterhin Peter Schrödl und Engelbert Mangst. Nach den Wahlen erfolgten noch die Siegerehrungen der aktiven Schützen aufgrund der ganzjährigen Schieß-Ergebnisse. In seinem Ausblick gab Hauptmann Fritz Dräxl bekannt, dass das 40jährige Wiedergründungsfest am 21. Mai in Törwang auf dem Dorfplatz gefeiert werden wird und dass dieses Fest Höhepunkt des Jahres werden soll. Weitere Termine mit aktiver Teilnahme der Samerberger Gebirgsschützen sind am 24. März die Bataillons-Versammlung beim Entenwirt, am 7. Mai der Besuch des Patronatstages in Gaissach, am 25. Juni der Besuch des Bataillonsfestes bei der GSK Bad Aibling, am 23. Juli das 40jährige Gründungsfest der GSK Rosenheim, am 30. Juli das Dorffest zusammen mit dem WSV Samerberg, am 2. August die Unterstützung der Hauptalmbegehung und am 12./13. August gemeinsame Veranstaltungen beim Ententreffen mit dem Entenwirt vom Samerberg. In der freien Aussprache wurde angeregt, 2017 einen Kompanieausflug nach Südtirol zu planen und 2018 einen Zweitagesausflug zum Alpenregionsfest nach Mayerhofen im Zillertal zu unternehmen. Ehrenhauptmann Ludwig Staber dankte für die Glückwünsche zu seinem 70. Geburtstag und Michael Astner konnte zu seinem 75. Geburtstag die besten Wünsche der GSK Samerberg entgegennehmen. Mit dem gemeinsamen Anstimmen der Bayernhymne endete die Versammlung.

Fotos: Dietmar Scholz – 1. Die neue Vorstandschaft: stehend von links: Markus Wörndl, Leutnant-Schriftführer und Bartholomäus Mayer, Leutnant-Kassier sowie sitzend von links: Michael Spöck, Oberleutnant und neuer stv. Hauptmann, Fritz Dräxl, Hauptmann und Wolfgang Löffler, neuer Schützenmeister. 2. Michael Spöck (li.) löste Christian irger als stv. Hauptmann ab. 3. Drei Generationen bei der GSK Samerberg, von links: Stefan Spöck, Michael Spöck junior (neuer stv. Hauptmann) und Michael Spöck senior. Aus der Familie Spöck kommt auch das jüngste Neumitglied Stefan Spöck mit 17 Jahren (sein Bruder Jakob ist bereits als Taferlbua bei der GSK Samerberg aktiv).

Nähere Informationen: Hauptmann Fritz Dräxl, Telefon 08032-8512.

Anton Hötzelsperger

Nachrichten

Freier Journalist, Leiter der Gäste-Information Samerberg